PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse

Spin & Goal


Um bei Spin & Goal groß zu gewinnen, solltest du an deinen Spin & Go-Skills arbeiten. Und nur für kurze Zeit vergeben wir außerdem kostenlose $5 Spin & Goal-Tickets.

Mehr sehen
See less

Ein einsamer Micro-Stakes PLO-6max Spieler auf Intelli?

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • [Blog] Ein einsamer Micro-Stakes PLO-6max Spieler auf Intelli?

    Hallo Intelli-Gemeinde,

    mein Name ist offensichtlich Dennis und ich spiele nun schon seit einiger Zeit Poker.
    An Poker bin ich über einen Bekannten gekommen und habe damals mir auch mit Double-or-Nothing Turnieren eine für einen micro-stakes Spieler ganz ordentliche Bankroll aufgebaut.
    Nachdem ich dann weniger Zeit zum Pokern hatte, habe ich mir bis auf 200-300$ alles auszahlen lassen und donke damit etwas durch die Gegend ;-)

    Ich hatte zwischenzeitlich auch vor einiger Zeit schon mal einen NL5 Blog und auch eine kurze Challenge die am Ende aber nicht so richtig zu stande gekommen ist.
    Aber das war nie so das richtige, da ich schnell die Lust verloren habe auf NL5 so viel zu grinden.

    Habe dann einige Zeit gar nicht gespielt, bis ich dann vor einigen Wochen auf Sport1 eine Folge German High-Stakes Poker gesehen habe, in der der Tisch PLO gespielt hat.

    Das sah sehr Spannend aus und ich habe einfach mal wieder Pokerstars geöffnet und ein bisschen PLO5 gespielt.
    Natürlich habe ich alle möglichen Anfänger fehler gemacht, wie zu große Pötte mit Bottom Set, dem non-nut Flush oder dem Underfull gespielt.

    Habe mich dann dazu entschlossen erstmal ein wenig Theorie zu machen und mir ein paar Videos von Intelli-Trainer Eckesach angesehen ;-)
    Da PLO eine deutlich actionreichere Variante ist und wie Eckesach auch in einem seiner Trainings gesagt hat, macht es deutlich mehr Spaß sich mit einer neuen Variante auseinander zu setzen und dafür auch zu lernen.

    Daher habe ich mittlerweile The Big Play Strategy von Hwang, so wie Advanced Pot-Limit-Omaha Volume 1 auch von Hwang gelesen und so durchgearbeitet, dass ich mir zu den Konzepten die Hwang behandelt eine Zusammenfassung geschrieben habe. Darüber hinaus habe ich eine sehr Interessantes PDF zum Thema Equitys im Internet gefunden und mir aus den Videos von Eckesach ein paar Infos zu Ranges etc. zusammen geschrieben.
    Somit habe ich nun eine kleine Informationssammlung mit der ich mein aktuell rudimentäres PLO Spiel vermutlich stark verbessern kann, wenn ich das alles mal verinnerlicht habe.

    Durch das reine Lesen der Bücher hat sich mein Spiel natürlich auch schon etwas verbessert, so dass ich nachdem ich am Anfang natürlich ordentlich verloren hatte nun soweit bin, dass ich trotz des ernormen Rakes PLO5 solangsam in den Griff bekomme. Das ich das Limit schlage möchte ich noch nicht sagen, da dafür meine Sample von knapp 30K Händen zu klein ist und ich auch noch nicht in dem Bereich angekommen bin, das mein Overall PLO Graph im Plus ist.

    An dem Prozess meine PLO-Fähigkeiten zu verbessern möchte ich euch Teilhaben lassen, um vielleicht auch wieder etwas mehr Schwung bei Intelli ins PLO Spiel zu bringen, da der PLO Part des Forums doch etwas verwaist ist, wenn man sich zum Beispiel anschaut, dass der letzte Eintrag im PLO Forum aktuell vom 25.04. ist. Daher auch der Blog Titel ;-)

    Was dürft ihr also von diesem Blog erwarten?
    - Mal wieder etwas PLO
    - Ich hoffe, dass wir über einige Interessante Hände diskutieren können, insbesondere natürlich auch über Gedankengänge die ich dabei hatte.
    - Zudem erhoffe ich mir, dass wir auch vielleicht über Content diskutieren können, da ich es so vor habe, dass ich mir selber Trainingsziele setze. Heißt zum Beispiel mal zu Beginn eine Session nur auf korrektes Pre-Flop Spiel Wert legen, eine Session viel Floaten, eine Session viel 3-Betten oder mal 100% VPIP am Button haben oder ähnliches, umso immer weiter die verschiedenen Aspekte in mein Spiel einbauen zu können.

    Aktuelle Situation:
    Level: PLO5
    Bankroll: ziemlich genau 57 Buy-Ins
    Level Aufstieg: Erst wenn ich alles durchgearbeitet habe und mir sicher bin, dass ich PLO5 ganz sicher schlagen kann, trotz Rake. Danach vermutlich so 50+10 Stacks. Heißt 50 fürs aktuelle Limit + 10 zum Shotten.
    Aktueller Lernfortschritt: Infos größtenteils zusammen getragen, was noch fehlt sind die Kapitel 6-12 der Reihe "PLO from Scratch", sofern ich das hier erwähnen darf ;-)
    Kurzfristige Ziele:
    - Die Informationen der Letzten Kapitel von PLO from Scratch aufarbeiten
    - Beginnen die gesammelten Infos strukturiert zu verinnerlichen
    - Gerade nun zu Beginn sehr viel Session Review betreiben und interessante Hände Posten
    - Viele Hände spielen, um mich mehr an PLO zu gewöhnen
    - PLO 10

    Langfristige Ziele:
    - Aufstieg auf PLO25, PLO50...
    - Mal ein PLO Turnier Finaletablen
    - Live PLO spielen


    So dass solls erstmal gewesen sein.
    Abschließend habe ich aber noch eine Frage:
    Will mich auch viel auf Gedankenprozesse in einer Hand, das Ausnutzen von Position, Handreading, Equity Berechnung usw. (je nachdem worauf ich im aktuellen Training wertlege) konzentrieren können und möchte daher nicht so viele Tische spielen. Würdet ihr mir dafür Zoom empfehlen? Um in einzelnen Händen genug Zeit zu haben, alles in allem aber trotzdem noch Volumen zu produzieren oder lieber weniger normale PLO 6-max Tische spielen?

    Gruß
    Dennis

  • #2
    Sehr schön, PLO ist immer gern gesehen

    Ich habe früher nur PLO Cashgame gegrindet bis PLO 2oo, aber jetzt spiele ich nur noch SnGs oder MTTs, aber gerne PLO. Vorallem die Hyper PLO SnGs reizen mich

    Good Luck, werde hier öfters reinschauen

    Comment


    • #3
      Schön, dass ich schon mal einen Leser habe ;-) Gerade erste Session gespielt. Direkt mal nur 5 Tische. Wollte extra konzentriert spielen, um meine Leser nicht schon am ersten Tag mit rumgeheule zu langweilen. Was soll ich sagen, entweder gibt einem das eröffnen eines Blogs einen Heater oder es lief einfach gut: Nur zwei Hände mit 30 Big Blinds oder mehr verloren. Einmal mit dem Overfull in Quads gelaufen. Ich möglichst immer nur 1-3 Beispielhände posten um es nicht zu unübersichtlich werden zu lassen: PokerStars Pot-Limit Omaha, $0.05 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com CO ($4.33) Button ($5.75) SB ($5.44) Hero (BB) ($5.65) UTG ($5) MP ($12.23) Preflop: Hero is BB with , , , 2 folds, CO calls $0.05, Button bets $0.22, SB calls $0.20, Hero calls $0.17, CO calls $0.17 Flop: ($0.88) , , (4 players) SB checks, Hero checks, CO bets $0.84, Button calls $0.84, 1 fold, Hero calls $0.84 Turn: ($3.40) (3 players) Hero checks, CO bets $3.26, 1 fold, [color=#CC3333]Hero ??? Meine Gedanken zur Hand: Pre: Gegner ist unbekannt spielt auf 30 Hände aber bisher 70/10. Ich calle im BB da der Pot Multiway ist und ich Chancen aufs Topset und diverse Straight Möglichkeiten habe und sich die Hand auch OOP ganz gut spielen sollte. Flop: Ich bekomme am Flop die Nuts, aber ohne wirklichen Redraw, daher donke ich nicht direkt. Laut Hwang kann es ja sogar richtig sein die Nutstraight am Flop zu folden. Hinzu kommt, dass der Button bisher nahezu jeden Flop in Position versucht hat zu stealen. Doch nun bettet der Cutoff Pot. Folden kommt mit den Nuts natürlich nicht in Frage. Die Frage ist nur bring ich es rein oder calle ich nur. Ich denke wenn ich hier Pushe werde ich zu oft gefreerolled von Nutstraight + NFD oder bin noch hinten gegen Top Set + NFD, isoliere mich also oft gegen bessere Hände und durch einen Call halte ich viele schlechere Hände wie ein Set, Two Pair, schlechtere Straights, pure Flushdraws etc. drin. Turn: Nun Paired sich das Board und er insta pusht. Nun frage ich mich hat er hier immer das Full? Die einzigen Hände, die mich schlagen, die wirklich Sinn machen würde, mit der er pre auch limp/callen könnte wären für mich 88xx und 87xx. Aber warum sollte er die Nuts bzw. second nuts insta pushen und nicht kleiner betten, bzw. warten ob ich am River eine mögliche Straight oder einen Flush Bluffe, vor allem da er Position hat und die Kohle am River immer noch reinbringen könnte, falls ich erneut checke. Daher habe ich lange überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, dass er hier nicht das Full hat. Gegen alles außer das Full sind wir vorn, daher Call oder seht ihr hier doch bei ihm immer das Full? Ok das waren schon ganz schön viele Gedanken. Daher nur noch eine Hand bei der ich mir mit der Setzgröße unsicher bin: PokerStars Pot-Limit Omaha, $0.05 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com UTG ($1.81) MP ($4.16) CO ($4.83) Button ($4.63) SB ($2.67) Hero (BB) ($6.57) Preflop: Hero is BB with , , , 1 fold, MP bets $0.15, 2 folds, SB calls $0.13, Hero calls $0.10 Flop: ($0.45) , , (3 players) SB checks, Hero bets $0.40, MP calls $0.40, SB calls $0.40 Turn: ($1.65) (3 players) SB checks, Hero checks, MP checks River: ($1.65) (3 players) SB checks, Hero bets $0.55, MP calls $0.55, 1 fold Total pot: $2.75 | Rake: $0.11 Results below: Hero had , , , (straight, five high). MP didn't show Outcome: Hero won $2.64 Meine Gedanken zur Hand: Pre: Ich bekomme wieder im BB eher schlechte AAxx mit denen ich auch nicht mindestens 35% meines Stacks in die Mitte bekomme. Daher Calle ich nur. Gegner in MP ist leider wieder Unknown nur 9 Hände von den er bisher einmal gecallt und zwei mal open geraist hat. Gegner im SB hat 230 Hände mit 35/23/1,5 gespielt, habe schon gesehen, dass er mit middle set 3 Bets auf monotonem Board bezahlt und am River eine Pot bet mit dem 8 High Flush callt, also vermutlich eher ein Freizeitspieler. Flop: Haben wir das Overpair + den Straighdraw. Auf dem Board hat die Range meines Gegners vermutlich schlecht getroffen. Die einzige Hand die hier wirklich stark sein könnte wäre TTxx. Daher Donke ich, da ich nicht noch eine Freecard geben möchte und mir recht sicher bin hier vorne zu sein. Interessanterweise callen Beide. Turn:Bekommen wir die Straight. SB checkt wieder nachdem er den Flop gecheck/callt hat. Da er zwei mal schwäche zeigt hat er vermutlich hier sowas wie Top Pair oder maximal noch Two Pair. Mehr sorgen macht mir da der Spieler in MP. Mit was Openraised er pre und callt den Flop nur? Mit TTxx hätte er vermutlich geraised. Er könnt hier ein Overpair JJxx, QQxx, KKxx haben oder auch Toppair. Unwahrscheinlich aber nicht unmöglich könnte er auch was wie 7653ds haben. Sehe mich hier aber fast immer vorne. Frage ist nur baue ich mit den second Nuts einen großen Pot auf und was mache ich auf einen Raise wenn ich erneut bette? Daher denke ich checken ist hier die Beste Option um einen Bluff zu inducen. Doch MP checkt behind. Daher scheiden für mich alle Straights aus. Denn wenn er den Gutshot getroffen häte, würd er hier immer setzen. River: Ist eine Gute Karte, da er wenn er Toppair hatte nun viele Two Pair hat oder ein Set bekommen haben könnte und sich damit oft vorne sieht. Daher gilt es nun eine Setzgröße, zu finden um noch etwas Value zu bekommmen. Ich entscheide mich für 1/3 Pot. Findet ihr die Setzgröße richtig? Würde er mit Top Two mehr callen? Mit einem Set vermutlich schon, aber das würde er hier vielleicht auch noch raisen auf die 1/3 Pot bet. So wieder einiges an Gedanken, aber möchte es zu Beginn lieber ausführlich machen, um hoffentlich von euch zu hören ob meine Gedankengänge Sinn machen oder ob so nur ein absoluter PLO Anfänger denkt. Danke schon mal für eure Hilfe und schönen Abend noch. Gruß Dennis

      Comment


      • #4
        Ich mach hier einfach mal unbeirrt weiter. Vielleicht findet sich ja jemand der es liest

        Gestern nicht viel zum Spielen gekommen, da ich mir The Fast and the Furious 6 im Kino angesehen habe.
        Kann ich nur empfehlen, sehr gut gemacht und mit einem spannenden Hinweis auf einen möglichen 7 Teil ;-)

        Gestern zu Beginn sehr schlecht gespielt, dann eine Pause gemacht, um ein wenig die Fehler zu analysieren, danach zweite kurze Session und die Verluste etwas wieder ausgleichen können, den Tag aber mit etwa einem Buy-In im Minus abgeschlossen.

        Bankroll akutell: 58 Buy-Ins

        Interessante Hände waren nicht wirklich dabei und ich hoffe, dass sich auch noch jemand findet, der erstmal was zu den anderen beiden Händen sagt.

        Heute habe ich dann die Artikel 6-8 von der PLO-from-Scratch Reihe durchgearbeitet und mein HUD danach auch mal so angepasst, dass es sich zum Spielen von PLO eignet.

        Um hier schon mal etwas Content rein zu bringen:
        Mir ist folgender Abschnitt aufgefallen im Artikel 8:
        A big part of the postflop game is based in simple assumption about strength, where we don't necessarily think about the details of our opponents' ranges. Betting and raising, followed by more of the same on the next street, signals weakness. Betting followed by checking signals weakness. Calling is weaker than betting and raising, but does not necessarily mean weakness.

        Insbesondere den zweiten Satz kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Warum ist eine Bet am Flop gefolgt von einer Bet am Turn beispielsweise ein Zeichen von Schwäche? Diese Bet kann doch alles sein, von Nuts, über eine Hand bei der wir glauben sie ist stärker als die unseres Gegners, bis hinzu Air.
        Würde mich freuen wenn mir das jemand erklären könnte.

        Danke und Gruß
        Dennis

        Comment


        • #5
          hideho

          nach meiner erfahrung findet man im plo alles zwischen korrekt und konfus. von daher sind hellseherischer fähigkeiten nützlich

          hand 1
          wer nach dem turn eine pot-sized bet macht, hat entweder 8 8 auf der hand oder keinen plan

          hand 2
          egal wie hoch die river bet, es sollte nur von einer staight gecalled werden

          ich habe den merkwürdigen absatz in einem wort geändert, und schon passt es


          A big part of the postflop game is based in simple assumption about strength, where we don't necessarily think about the details of our opponents' ranges. Betting and raising, followed by more of the same on the next street, signals strength. Betting followed by checking signals weakness. Calling is weaker than betting and raising, but does not necessarily mean weakness.

          cheerio ise

          ISOP 2012 Event # 20 Gewinner *Pot-Limit Omaha [w/ Bounties]*

          Comment


          • #6
            Hi
            Danke für deinen Beitrag.
            Mit dem geänderten Wort ergibt es für mich auch Sinn. Muss wohl ein Fehler im Artikel sein.

            Zu Hand 1:
            ok ich hätte ihm hier nicht immer 88 gegeben. Der Flop ist halt für Topset sehr gefährlich, da er gegen Straight + Flushdraw schon recht weit hinten sein kann. Warum sollte er also mit 88xx den Flop mit einer Pot Bet donken? Vielleicht ist das ein leak von mir, aber ich würde auf so einem Board mit dem Topset nicht immer wegstacken. Und mit was soll ich am Turn callen? Das Geld rein zu bringen ist bei den Stacksizes ja kein Problem. Da könnte er den Turn auch kleiner Betten und es am River reinstellen, um noch Geld von möglichen Straights oder Flushes zu bekommen. Angst vor irgendwelchen Rivercards muss er ja eigentlich nicht haben!? Das Bet verhalten sieht für mich eher so aus als ob er sich vor irgendwas schützen wollte und versucht mich mit aller Macht aus dem Pot zu drängen.

            Mal noch mal ein technisch Frage. Wie schaffe ich es hier im Forum etwas zu Posten, so dass dort steht "Klicken um Text anzuzeigen" und man es dann nach unten aufklappen kann. Damit auch auch mal Auflösungen von Händen Posten kann.

            Jetzt geht es an die Tische, wünscht mir Glück ;-)

            Comment


            • #7
              So Session ist vorbei. 981 Hände 13,34$ Gewinn also 13,6bb/100 Lief also sehr ordentlich. Wobei ich mir noch angewöhnen muss weniger Moves zu versuchen. Auf PLO5 gibt es einfach so schlechte Spieler die auf einem monotonem Flop Betting Lines wie Pot/Pot/half Pot callen heute einmal middle Set und gestern einmal Top Two Pair. Solides ABC Omaha ist auf PLO5 vermutlich am sinnvollsten, also Nuts maximal vor Value Betten und sonst den Pot klein halten. Aber so ein paar Lines, Moves etc. muss man ja auch mal ausprobieren. Dann wird eine Notiz gemacht, dass sie mit non-nut Händen bis zum All-in gehen und beim nächsten Mal der Flush maximal vor Value gebettet, was auch einmal geklappt hat, wo ich mir meinen Stack dann ein paar Hände später in der gleichen Situation zurück geholt hab ;-) Hier mal noch etwas Content. Eine recht Interessante Hand, die auf den ersten Blick vielleicht Standard wirkt, aber vermutlich nur auf Grund des niedrigen SPR: PokerStars Pot-Limit Omaha, $0.05 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com CO ($3.60) Button ($5.17) SB ($1.99) BB ($5.79) Hero (UTG) ($4.21) MP ($7.09) Preflop: Hero is UTG with , , , Hero bets $0.10, MP calls $0.10, CO raises to $0.40, 1 fold, SB calls $0.38, 1 fold, Hero calls $0.30, MP calls $0.30 Flop: ($1.65) , , (4 players) SB bets $1.58, Hero ??? Meine Gedanken zur Hand: Pre Flop: Ich minopen Raise da ich die Hand Vermutlich oft OOP spielen muss. Folden kommt für mich hier nicht in Frage, da die Hand noch einige Möglichkeiten am Flop haben kann, wenn wir nicht das Set treffen. Wir bekommen die 3 Bet aus dem Cutoff (von einem Spieler der 10/5 spielt mit einem 3-Bet Wert von 1,2% auf 1900 Hände) und der SB Callt. Ich calle hier auch, da ich wie gesagt im Multiway-Pot mit der Hand ganz gut treffen kann, selbst wenn ich annehme das der CO mit der 3-Bet Asse hat. Flop: Floppen wir die Nuts, allerdings auf einem durchaus gefährlichen Board. Der SB (übrigens Unknown) shoved direkt All-In. Was machen wir? Bei einem SPR von 2,5 mit den Nuts kommt Folden wohl nicht in Frage, da wir ja nur ca. 41% Equity brauchen. Nur wissen wir noch nicht was der Openraiser also der Cutoff macht. Da wir gegen Topset und NFD aber immer noch knapp an den 41% liegen shoven wir hier unabhängig vom Cutoff, als Notiz zum Cutoff habe ich, dass er dazu neigt Asse zu überspielen und zu viel runter zu callen. Kann es unter Umständen dann Sinn machen, hier nur zu Callen und zu hoffen, dass der Cutoff mit seinen Assen auch callt und die Kohle dann am Turn reinbringen? Nur was machen wir dann wenn am Turn das Dritte Spade kommt? Da der Turn eklige Karten bringen kann, also hier lieber direkt shoven, bevor wir uns noch in Schwierigkeiten bringen, auch wenn das bedeutet dass der Cutoff seine AAxx wahrscheinlich folded? Omaha Hi Simulation ? 24,600 trials (Exhaustive) board: JsTh9s Hand Equity Wins Ties KcQhQdTd 40.36% 9,915 27 AsJJxs 59.64% 14,658 27 Und wenn der SB Topset hat und der Cutoff mit dem NFD callt, sind wir aktuelle sogar vorne, wobei locker das halbe Deck dafür sorgt, dass wir verlieren: board: JsTs9h Hand Equity Wins Ties KcQhQdTd 36.22% 211,475 11,765 Asxs 31.28% 184,540 6,261 JJxx 32.50% 192,064 5,933 Hwang sagt in einem seiner Bücher, dass es richtig sein kann die Nutstraight zu Folden. Vermutlich wäre dies hier auch so ein Fall wenn wir hier größere Stacks und damit einen deutlich höheren SPR hätten!? Aber da wir so die nötige Equity auf Grund des niedrigen SPRs haben pushen wir hier. Läge der SPR aber deutlich höher, sagen wir mal über 13, bringt uns die Nutstraight hier in Schwierigkeiten, da wir 48% Equity brauchen, diese gegen NFD und Topset aber nicht haben. Wenn wir nur Callen und der Cutoff dann drüber Pusht mit einem großen Stack, was dann? Dann hängt es stark von der Stackgröße ab, ob der Stack dann noch passend ist, dass wir einen Potodds Call haben oder ob die Stacks so groß sind, dass wir hier aufgeben müssten. Ich hoffe meine Gedanken hierzu sind richtig und nachvollziehbar? Viele Grüße Dennis

              Comment


              • #8
                Heute zunächst Kapitel 9 durchgearbeitet, danach eine Session gezockt.
                Was soll ich sagen? Keinen Pot > 40 BB verloren.

                635 Hände
                14,25$ Gewinn 22,4bb/100

                So jetzt kleine Pause und dann vielleicht schon die letzte Session fürs Wochenende. Heute Abend einen Trinken gehen, morgen Champions League Finale und Sonntag auch wieder Feiern.

                Melde mich aber nach der Session gleich nochmal ;-)

                Comment


                • #9
                  2 Session auch zu Ende.
                  Lief nicht ganz so gut weiter, beschwere mich aber nach der 1. Session mal nicht ;-)

                  Eine Hand mit Topset gegen die Backdoorstraight verloren. Gegner war "Muttern3k". Der saß auf einmal an vielen Tischen als Supernova Spieler mit dem Hinweis, dass er schon mehr als 1 Million VPP gemacht hat. So wie es im Chat zu sehen war hat er auch wohl schon in einigen großen Majorturnieren am Finaltable gesessen. Interessant was so ein Spieler auf PLO5 macht. Hab mir den Stack aber kurz danach mit Topset + OESD gegen Middleset wiedergeholt ;-)

                  Dann noch einmal verloren mit KJTTds auf KK4 gegen einen Spieler der Pre mit AK63rb 3 bettet und den Flop nur Behind checkt. Naja kann passieren.

                  Bin mit meinem Spiel heute aber größtenteils zufrieden.

                  BR: 63 Buyins

                  So wie gesagt jetzt das Wochenende erstmal feiern und Fußball. Melde mich am Montag wieder ;-)

                  Comment


                  • #10
                    So heute mal wieder ein Update, habs gestern nachdem Grinden nicht mehr geschafft.

                    Wochenende war super: Getrunken, Gegrillt und Fußball, so könnte jedes Wochenende sein, leider ist bis auf das DFB Pokal Finale nun erstmal Sommerpause

                    Hab es am Samstag geschafft noch kurz eine Session rein zu werfen, bei der ich noch mal 3 Stacks gewinnen konnte. Die gestrige Session war dann nicht ganz so Erfolgreich. Anfangs liefs ganz gut, war so ungefähr 2 Stacks im Plus doch dann recht schnell hintereinander hat zweimal die Varianz zu geschlagen. Und das leider beides mal als ich Premium Asse hatte. Einmal AAKQss gegen KQ43ss und er bekommt natürlich mit seinem Singlesuit seinen Flush. Und einmal AAQTds gegen KKJ9ds und T987ds. Also wenigstens mal vernünftige Hände bei den Gegnern. Gab leider die Straße für den Rundown aber ist ok. Session daher nur mit minimalem Plus abgeschlossen.

                    Insgesamt hab ich den Blog nun seit einer Woche. Läuft seitdem echt gut. Ich versuche heute Abend nochmal einen Graphen zu Posten aber hab die Woche 8 Stacks gewonnen bei ca. 8bb/100. Was bei dem Rake auf PLO5 doch schon ganz ordentlich ist.

                    Bankroll: Sieht ganz gut aus. Bin nun bei 66 Buy-Ins. Mit 70 Buyins hätte ich dann die 50 fürs akutelle Limit + 10 für PLO10. Werde aber denke ich bis ich mit dem Content weiter bin noch etwas auf PLO5 bleiben. Ich mache noch so viele Fehler und missplaye Hände teilweise stark, auch meine Stats sind die reinste Katastrophe und auch das Planen von Händen wie es in der Artikel Serie immer wieder vorgemacht wird, hab ich noch nicht so wirklich verinnerlicht. Heißt also erstmal noch am Spiel arbeiten und die BR weiter ausbauen, da PLO5 doch so Fishig ist, dass man selbst mit recht großen Fehlern noch Gewinn machen kann. Wenn ich dann ein besseres Gefühl habe was mein Spiel angeht, werde ich dann auch recht aggressiv aufsteigen, da ich einen Teil meiner BR ja ausgecasht habe und so noch was nachlegen könnte. Werde also versuchen dann schnell über PLO10 auf PLO25 zu kommen.

                    Content technisch bin ich nicht so weit wie gehofft. Die Kapitel 12, 13a und 13b stehen noch an und dann kann ich endlich mit dem verinnerlichen des zusammengetragenen Materials beginnen. Dann werden auch wie angekündigt Sessions kommen, wo ich auf bestimmte Sachen wertlegen werde.


                    Ich hoffe, dass sich dann auch noch ein paar Leser finden ;-). Sollte irgendwer hier mitlesen und wissen wie ich es schaffe in meine Posts zum Beispiel für das Ergebnis von Händen dies "Beim Klick öffnen" Elemente einzubauen, wäre ich für eine Erklärung dankbar.

                    Melde mich dann denke ich heute Abend mit Graph und einer neuen Session wieder ;-)

                    Comment


                    • #11
                      Hi Leute,

                      wollte Gestern ja noch so einen schönen Graphen Posten und dann kommt die Katastrophe. Erste Session nach 400 Händen abgebrochen. 4 All-Ins und alle 4 verloren. Drei mal hatte ich die bessere Hand und einmal hat er aus der Range die ich ihm gegeben habe, die Beste Möglichkeit getroffen. War also eigentlich nicht so wild. Aber wenn man in so kurzer Zeit so viel Dropped ist es schwer noch vernünftig zu spielen, hab daher die Session beendet und erstmal was gegessen und Pause gemacht.

                      In der zweiten Session ging es dann genauso weiter. Auch die nächsten beiden All-Ins verloren und dann aus Ärger darüber sicherlich nicht mehr A-Game weiter gespielt. Nur ist mit das nicht direkt aufgefallen. Nach insgesamt etwas über 7 Stacks down, hab ich dann aufgehört. Die ersten 6 Stacks kann passieren, PLO ist halt Varianz reich und wenn man wenn die Kohle rein geht 60% hat ist ja auch alles gut. Wenn jedes All-In mit 60% zu meinen Gunsten ablaufen würde, wäre ich früher oder später reich ;-)

                      Aber dass die Varianz so hart in so wenig Händen zu schlägt ist für mich bei PLO halt noch neu. Aber eine Erfahrung die man sicherlich mal gemacht haben muss. Vor allem da mir aufgefallen ist, dass ich am Ende nicht mehr gut gespielt habe.

                      Daher ist der Plan für heute erstmal viel Analyse der Session gestern, ob sich der Verlust einiger Stacks hätte nicht doch vermeiden lassen.
                      Zusätzlich werde ich ab sofort am gleichen Tag nicht mehr spielen, wenn ich 5 Stacks verloren habe. Da ich für einen größeren Verlust in kurzer Zeit Mental wohl (noch) nicht stark genug bin.
                      Bankroll steht also aktuell wieder bei 58 Buy-Ins und damit nur minimal höher als zu Blog beginn. Gerade auf Grund des enormen Rakes muss ich Rakeback natürlich auch noch einrechnen. Bald steht wieder ein neuer Stellar Reward an und auch die FPPs für den 10$ Bonus habe ich zusammen.
                      Es sieht also nicht ganz so schwarz aus, auch wenn der gestrige Tag natürlich erstmal ein Schock ist.
                      Doch diesen gilt es nun zu verdauen und dann wieder frisch ans Werk ;-)

                      Comment


                      • #12
                        Viel Erfolg bei Deinen Zielen. PLO ist zwar nicht (noch) nicht meine Welt aber ich werde das hier mal ab und zu verfolgen.

                        Comment


                        • #13
                          Hi Leute,

                          ich bin nicht der Einzige! :-D Gerade einen weiteren PLO 6-Max Blog gefunden ;-)

                          So PLO-From-Scratch ist durch. Jetzt heißt es Content verinnerlichen. Beginnen werde ich in der heutigen Session damit, dass ich mich aufs Preflop Spiel konzentriere. Heißt mit den Händen einen Plan machen, was ich Postflop erreichen will. Hände mehr in Abhängigkeit der Position spielen. Also mich dazu zwingen Hände die Spekulativ oder Marginal sind in UTG auch mal folden oder im SB gegen einen UTG Raiser mehr Wert auf Premium Hände legen. Außerdem ganz wichtig weniger spekulative hohe Paare spielen. Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich mit schlechten Kings oder Queens zu viele Flop sehe.

                          Hoffe dass sich dadurch meine katastrophalen Stats mal etwas normalisieren ;-)

                          Daher jetzt auch nur 4 Tische. Melde mich nach der Session, wie es gelaufen ist!

                          Comment


                          • #14
                            Ok Session war ganz cool. Sehr auf die Preflop Handauswahl konzentriert. Ich bin sehr positive überrascht. Sehr wenige Spots in denen ich mich unwohl gefühlt habe. Viele schöne Pots gewinnen können, weil ich in Position war oder einfach auch Hände hatte mit denen ich genug Equity hatte. Trotzdem "nur" 3,91$ auf 720 Händen Up. Leider zwei Mal ordentlich Pech gehabt. Einmal AAJTds vs AAJ3ss wo er leider direkt den Nutflush flopped. Dann noch einen Stack verblufft, da der Gegner in der Hand OOP auf einem 4h5h6d8s9c Board mit 84xx 3 Pot Bets inklusive All-In am River runtercallt. Naja ist halt PLO5 Und dann diese Hand: PokerStars Pot-Limit Omaha, $0.05 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com Hero (CO) ($5.04) Button ($17.66) SB ($3.21) BB ($5.10) UTG ($2.60) MP ($1.63) Preflop: Hero is CO with , , , UTG calls $0.05, 1 fold, Hero bets $0.22, 3 folds, UTG calls $0.17 Flop: ($0.51) , , (2 players) UTG checks, Hero bets $0.45, UTG raises to $1.84, Hero raises to $4.82 (All-In), UTG calls $0.54 (All-In) Turn: ($5.27) (2 players, 2 all-in) River: ($5.27) (2 players, 2 all-in) Total pot: $5.27 | Rake: $0.22 Results below: UTG had , , , (two pair, Kings and twos). Hero had , , , (high card, Ace). Outcome: UTG won $5.05 Omaha Hi Simulation ? 820 trials (Exhaustive) board: 8c6sKd Hand Equity Wins Ties As7s5c9h 69.27% 568 0 KcQcQd2s 30.73% 252 0 Mit knapp 70% einfach schade. War eine der letzten Hände der Session, daher etwas ärgerlich. Insgesamt muss ich sagen, dass sich die Konzentration auf die Handauswahl schon mal Positiv auf meine Stats ausgewirkt hat. VPIP: 16,5% PFR: 12,5% PF 3 Bet: 4% AF: 2,5 Heißt zwar dass ich durch aus noch looser werden kann. Aber mein VPIP und PFR Wert haben sich etwas angenähert, da ist sonst eine größere Lücke. Ich habe öfter eine 3-Bet gemacht, halt nicht nur mit Assen. Und konnte Postflop auch Aggressiver spielen, da ich nicht so viele hässliche Spots hatte. Alles in allem noch etwas looser und aggressiver Spielen und ich bin auf einem guten Weg. Habe diesmal auch sehr strikt selbst gute spekulative Hände in MP wie AT98ss gefoldet, um halt in early Position nur Premium Hände zu spielen. Das ist halt schon sehr tight. Ich sehe also da durchaus noch Potential in meiner Handauswahl. Aber alles in allem ist es wesentlich besser als bisher. In den nächsten Session werde ich also versuchen, dies zu verfeinern, um mir erstmal eine gute Preflop Range für die verschiedenen Positionen zu schaffen. Schöne Abend noch!

                            Comment


                            • #15
                              Ich mag solche Blogs nicht. Sie motivieren mich immer zum Omaha-grinden und es endet jedes mal so:

                              http://www.boomplayer.com/de/poker-h...877_AD1F1BFD43



                              War natürlich nur Spaß, viel Erfolg weiterhin beim grinden & bloggen.
                              Zitat von Forfail
                              schau dir erik an, er wär schon längst broke wenn er ned immer MTTs reggen würde bis er nen FT hat

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.