PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

tittli on 6max: Grinding Up

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • [Blog] tittli on 6max: Grinding Up

    Hallo Leute

    Nachdem ich hier jetzt schon länger diverse Blogs mitlese, ohne sie zu kommentieren, hat mich die Lust gepackt, auch sowas zu versuchen. Vielleicht interessierts ja jemanden was ich in meinem Pokerleben so mache, und vielleicht hilft es mir ja auch weiter, mein Spiel zu verbessern

    Kurz zu mir: Ich bin tittli, 26 Jahre alt, wohne in Bern (ja, in der Schweiz, das Land zwischen Deutschland und Italien mit den vielen Banken) und studiere Geographie. Meine Hobbys sind neben Pokern Volleyball, Slackline, Skifahren (ja, neben Banken gibts in der Schweiz auch Berge) und allgemein Sport.

    Mit dem Pokern hab ich damals während meiner Zeit in der Armee begonnen (ja, neben den Banken und den Bergen hat die Schweiz auch (sowas wie) eine Armee), damals allerdings noch wenig systhematisch: Kurzum, wir haben vor allem SnG's gedonkt, ohne wirklich zu wissen was wir da tun. Später kamen dann Cash Games dazu, dann aber doch mit einwenig (!) Hintergrundwissen. Auf jeden Fall haben wir viel 0.5/1 CHF gespielt.

    Nunja, die 3 Wochen, die ich jährlich in der Armee verbringe, haben mir irgendwann nicht mehr gereicht, und da ich in meinem Freundeskreis niemanden kenne der auch spielt, bin ich irgendwann auch Online-Poker gestossen. Zuerst natürlich fleissig Playmoney verdonkt, wobei ich mich meistens auch SnG's oder Freerolls konzentrierte. Allerdings machts irgendwann einfach keinen Spass mehr, wenn die Hälfte des Tisches bei der ersten Hand alles rein stellt

    Ich hab mich dann entschieden, mich doch mal mit Echtgeld zu versuchen. Das ursprüngliche Ziel war, mit den ca. 7$ Startguthaben von Stars, auszukommen und mir eine Bankroll aufzubauen. Also gleich mit NL2 (FR) angefangen, und zu Anfang liefs hervorragend. Konnte mich bis auf über 40$ hocharbeiten, bevors dann aber genau so schnell wieder runterging. Eine wirkliche Erklärung, warum es nicht mehr lief hab ich allerdings nicht

    Nunja, nach ca. 20k Händen auf NL2 FR war ich dann broke, aber ich wollte nicht aufhören und war davon überzeugt, dass ich zumindest NL2 schlagen kann
    Da ich Hardware-bedingt (mein 15''-Laptop lässt nicht mehr zu) auf 4 Tischen begrenzt bin, stieg ich auf 6max um, weil mehr Action zu erwarten war (zoom kommt nicht in Frage, weil es mein PT3 nicht schafft, den Hud bei zoom anzuzeigen). Ich hab mir in dieser Zeit so ziemlich jedes xflixx-Video von hier angeschaut (nachträglich vielen Dank dafür!), mir Harrington on Online-Cashgame gekauft und gelesen (absolut empfehlenswert), 40$ eingezahlt und losgelegt.

    NL2 konnte ich eigentlich ziemlich schnell schlagen, auch wenn ich (vor allem tilt-bedingt) dafür länger brauchte als erhofft. Die Bankroll stieg aber doch, langsam und stetig, und bei 100$ entschied ich mich 2 Stacks für NL5 zu investieren (wobei ich bei Verlust dieser 2 Stacks diese wieder auf NL2 erspielen wollte). Auch NL5 lief zu Anfang hervorragend. Zusammen mit dem Einzahlungsbonus konnte ich meine BR auf NL5 beinahe verdoppeln. Das Ziel, bei 200$ 2 Stacks für NL10 zu investieren, wurde knapp verfehlt. Dann kam allerdings irgendwann ein Knick, und von da an wollte es nicht mehr so richtig. Ich schrieb an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen Verluste, wobei einiges wiederum auf Tilt, anderes auf Bad Beats und so richtig üblen Suckouts zurückzuführen ist.

    Aktuell liegt meine Bankroll bei knapp 145$, wobei ich auf NL5 mehr als 8 Stacks unter EV laufe. Das Ziel von ersten Shots auf NL10 könnte bei etwas mehr Glück also durchaus bereits erreicht sein.

    Ziele für die nächsten Wochen:
    -Das Semester an der Uni gut abschliessen
    -erste Shots auf NL10
    -meinen verdammten Tilt (zumindest besser) in den Griff kriegen
    -Leser für meinen Blog finden

    Vielleicht sieht man sich ja mal an den Tischen!
    gruss
    Last edited by fadmin; 27-11-2012, 01:15.

  • #2
    So, nach den heutigen Sessions muss ich wohl sagen, dass ich noch viel lernen muss
    Hab mal meine NL5-Hände etwas analysiert und festgestellt, dass es einige Hände gibt, die ich überschätze. Dazu gehören mittlere Pockets wie 88, 99, TT oder JJ, aber auch AK. Insbesondere mit AKo mache ich zuviele Fehler und habe Mühe, die Hand loszulassen, wenn ich so gar nichts getroffen habe und offensichtlich geschlagen bin.
    Hab vor einiger Zeit meine Range etwas erweitert und zum Beispiel QT reingenommen. Hab heute mal meine QT-Hände angeschaut und gesehen, dass ich den Openraise UTG mit QT wirklich nicht machen sollte. Aber auch JT ist so eine Hand, mit der ich eher verliere als gewinne.

    Wie erwähnt läufts momentan nicht wirklich nach Wunsch. Das liegt einerseits daran, dass ich etwas glücklos bin, andererseits mache ich aber auch immer wieder blöde Fehler. Hier je eine Beispielhand:

    PokerStars - $0.05 NL (6 max) - Holdem - 4 players
    Hand converted by PokerTracker 3

    SB: $5.21
    Hero (BB): $9.44
    UTG: $6.61
    BTN: $1.92

    SB posts SB $0.02, Hero posts BB $0.05

    Pre Flop: ($0.07) Hero has Q:heart: Q:spade:

    fold, fold, SB raises to $0.15, Hero raises to $0.40, SB raises to $5.21 and is all-in, Hero calls $4.81

    Flop: ($10.42, 2 players) K:heart: 2:diamond: T:diamond:

    Turn: ($10.42, 2 players) 4:club:

    River: ($10.42, 2 players) 7:spade:



    Klar läuft man in solchen Spots sehr oft gegen Aces oder Kings, aber folden kann ich das nicht, oder?
    Ergebnis:
    SB shows A:spade: K:spade: (One Pair, Kings) (Pre 46%, Flop 89%, Turn 95%)
    Hero shows Q:heart: Q:spade: (One Pair, Queens) (Pre 54%, Flop 11%, Turn 5%)
    SB wins $9.99
    Wenn ich mir die Kings, Queens, Jacks, TT und 99 von heute und gestern anschaue, stelle ich fest dass ich mit diesen Händen Geld verliere, insgesamt seit gestern mehr als ein Stack. Das sollte ja eigentlich schon nicht sein, liegt unter anderem aber auch an folgender Hand:

    PokerStars - $0.05 NL (6 max) - Holdem - 6 players
    Hand converted by PokerTracker 3

    BB: $12.50
    UTG: $5.07
    MP: $4.06
    Hero (CO): $5.00
    BTN: $5.39
    SB: $5.18

    SB posts SB $0.02, BB posts BB $0.05

    Pre Flop: ($0.07) Hero has T:club: T:heart:

    fold, fold, Hero raises to $0.15, BTN raises to $0.45, fold, fold, Hero raises to $1.00, BTN raises to $5.39 and is all-in, Hero calls $4.00 and is all-in

    Flop: ($10.07, 2 players) T:diamond: 5:spade: A:heart:

    Turn: ($10.07, 2 players) 2:club:

    River: ($10.07, 2 players) Q:club:

    Auch hier: Klar hat der Gegner oft Asse oder Kings, das war aber der dritte Shove vom Gegner hintereinander, nachdem ich eröffnet hatte. Absolut random dachte ich mir also
    Ergebnis:
    Hero shows T:club: T:heart: (Three of a Kind, Tens) (Pre 19%, Flop 4%, Turn 2%)
    BTN shows A:spade: A:club: (Three of a Kind, Aces) (Pre 81%, Flop 96%, Turn 98%)
    BTN wins $9.65

    Dann gibts aber auch noch eine Hand, die für mich perfekt lief und die ich euch nicht vorenthalten möchte:
    PokerStars - $0.05 NL (6 max) - Holdem - 6 players
    Hand converted by PokerTracker 3

    Hero (UTG): $5.63
    MP: $5.05
    CO: $5.44
    BTN: $6.05
    SB: $7.17
    BB: $5.00

    SB posts SB $0.02, BB posts BB $0.05

    Pre Flop: ($0.07) Hero has 7:club: 8:club:

    Hero raises to $0.20, fold, CO calls $0.20, BTN calls $0.20, fold, fold

    Flop: ($0.67, 3 players) 5:heart: 4:club: 7:spade:
    Hero bets $0.40, fold, BTN calls $0.40

    Turn: ($1.47, 2 players) 7:heart:
    Hero bets $0.70, BTN calls $0.70

    River: ($2.87, 2 players) 8:diamond:
    Hero bets $1.35, BTN raises to $2.70, Hero raises to $4.33 and is all-in, BTN calls $1.63

    Hero shows 7:club: 8:club: (Full House, Sevens full of Eights) (Pre 66%, Flop 67%, Turn 91%)
    BTN shows 5:club: 6:club: (Straight, Eight High) (Pre 34%, Flop 33%, Turn 9%)
    Hero wins $11.05

    Nunja, das wars wohl für heute, sollte noch ein wenig was für die Uni tun.
    Achja: Gibts eine Möglichkeit, die Hände aus PT3 hier sinnvoll darzustellen, ohne dass ich mir den Handverlauf von Stars aufs Mail senden lasse und die Hände dann dort raussuche?

    gruss

    Comment


    • #3
      viel erfolg mit deinem vorhaben

      Comment


      • #4
        GL
        irgendwie denk ich aber bei deinem blogtitel immer an ein minigangbang

        Comment


        • #5
          ich hab auch nur Titten gelesen....weibchen? PN


          ISOP 2013 Event #19 Gewinner *FL Hold'em*
          Bracelet Winner of BBVSOP 2009 Main Event

          Comment


          • #6
            auch von mir viel Glück und Erfolg - bin echt gespannt wie du dich so durch NL5 bzw. NL10 durch kämpfst.Wirst du zoomen wenn nein,wie viele normale tables spielste?

            Comment


            • #7
              Ich wünsch dir ebenfalls viel Glück!

              Zu der AK, QQ Sache:

              Ich finde, dass man auf NL2 & NL5 nichts falsch macht, wenn die beiden Hände einfach 3bet/fold spielt. Die Wilhelms callen mit super viel schlechterem, gehen aber in den meisten Fällen wirklich nur mit KK und AA drüber. Es sei denn, du hast bestimmte Reads. Dann ist das was anderes. Ich persönlich stehe nicht auf riesige Varianz in meinem Spiel, daher versuche ich diese so gering wie möglich zu halten.

              Comment


              • #8
                Doppelpost

                Comment


                • #9
                  Zu viel Text, quit reading nach dem ersten scrollen....

                  Gl anyways!

                  Comment


                  • #10
                    @powerhockey + Der Heiner
                    Mein Nick hat mit den weiblichen Geschlechtsorganen nichts zu tun. Und nein, ich bin nicht weiblich

                    @nosuperstarr
                    Danke. Naja bis NL10 dauerts wohl doch länger als erhofft...

                    @david_G551
                    Danke. Und ja, da hast du wohl recht. Nur leider hab ich Schwierigkeiten damit, solche Hände wegzuschmeissen, wenn ich mal Action kriege...

                    @H7nni
                    Tja, das ist ein Blog, hier wird sozusagen Tagebuch geführt. Und das schriftlich.


                    Update:
                    Gestern und heute lief gar nichts, aber auch gar nichts zusammen. Von den 145$ meiner BR hab ich in den letzten 2.5 Tagen knapp einen Drittel verloren, also gut 9 Stacks auf NL5. Wärs nach AI-EV gegangen, wäre ich Break Even rausgekommen.
                    Ich hab so gut wie jeden Flip verloren, so gut wie keine Sets getroffen, und wenn ich mal einen Draw aggressiv als Semi-Bluff gespielt habe, konnte ich mir sicher sein dass er nicht ankommt. Umgekehrt das gleiche: wenn ich meine Made-Hand geschützt habe, callt mich der Gegner runter (egal wie hoch ich bette) und kriegt den Flush auf dem River dann doch noch.

                    Ich hatte mich in den letzten Tagen teilweise kaum mehr im Griff. So derb getiltet hab ich wohl noch nie, und das wegen so einem "blöden" Spiel. Ich weiss, die liebe Varianz spielt mir hier einen Streich, und tief in mir drin weiss ich auch dass es irgendwann mal wieder besser läuft. Aber nachdem der Fish zu meiner Rechten seine Hand auf dem River zum xten Mal noch bekommt, weil er mich einfach runtercallt, dann lässt mir das keine Ruhe. Ich kann mir nicht mitansehen, wie ein loose-passiver Spieler mit 60/5 mir Geld abknöpft (und mich gleichzeitig noch im Chat als Donk bezeichnet). Auch dann nicht, wenn ich mir sicher bin, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Nach kurzer Zeit bringt mich sowas so stark aus der Ruhe, dass mein Spiel danach nicht mal mehr Z-Niveau hat.

                    Nunja, nachdem meine BR heute die 100$-Grenze (nach unten) geknackt (oder zumindest angeknabert) hat, hab ich es aufgegeben. Mein Mindset macht momentan NL5 wohl einfach nicht mit, gleichzeitig müsste ich auch noch ziemlich viel für die Uni arbeiten in nächster Zeit (Abgabe der Abschlussarbeit steht an). Ich hab mich also entschieden, NL5 für den Moment sein zu lassen und in den nächsten Wochen wieder NL2 zu grinden. Ich hoffe doch, meine Emotionen dort etwas besser im Griff habe.

                    In diesem Sinn viel Spass an den Tischen
                    gruss

                    Comment


                    • #11
                      Hallo Leute

                      Mal wieder ein Update von mir.
                      Nachdem ich mir einen erheblichen Teil meiner Bankroll auf NL5 verzockt hatte (siehe Bericht oben), bin ich dann also wieder bei NL2 gelandet. Nach einigen 1000 Hände rumgedonke ist mir die Lust dazu aber komplett vergangen. Nachdem ich mir NL5 gewöhnt war, wo es immerhin um "etwas" geht, konnte ich mich nicht mehr auf NL2 einstellen. Das Geld war mir egal, ich spielte nicht mein A-Game und wurde auch noch regelmässig von 80/5-Fischen ausgesuckt.

                      Eine neue Herausforderung musste also her, zumindest um mir wieder eine NL5-Bankroll zu erspielen. Ich hab mich also nach Turnieren umgesehen.
                      Nachdem ich die letzten Monate eigentlich ausschliesslich 6max gespielt habe, war für mich klar, dass es auch 6max-Turniere sein müssen. Trotzdem versuchte ich ein Paar Mal mein Glück in den 90er Knockout-SnG's (1.50$ BI), musste aber feststellen dass Fullring definitiv zu langsam ist.
                      6max SnG's sind leider etwas selten auf Stars, und ich hab dann sowohl die 12er als auch die 18er (beide für 1.50$) angetestet. Resultat: die 12er liefen gar nicht, die 18er dafür sehr gut. Insgesamt hab ich seit gestern 17 solcher Turniere gespielt, von denen ich 4 gewann, 4 weitere Male ins Heads-Up und 2 weitere Male ITM kam (dazu 3 Mal als Bubble Boy ausgeschieden). Das ergibt einen ROI von immerhin 182

                      Die Turniere sind insgesamt sehr soft. Unglaublich, wie da rumgedonkt wird in der ersten Turnierphase, aber wenn man es schafft sich da etwas zurückzuhalten, ist das erreichen des Final Tables eigentlich kein grosses Problem (ausser man macht so dumme Calls wie in folgender Hand):
                      http://www.handconverter.com/hands/2034209

                      Gegner hatte natürlich den höheren Flush. Im Nachhinein kann ich mir diesen Call wirklich nicht erklären

                      Von der Spielweise spiele ich ähnlich wie im Cash-Game, zumindest solange ich einigermassen Deep bin. 4- oder 3-Handed spiele ich einiges aggressiver, im Heads-Up sowieso. Und gerade in diesen Situationen habe ich oft das Gefühl, dem Gegner überlegen zu sein (die auf 3bets praktisch alles folden, die auch Heads-Up öfters mal Limp/Fold spielen usw.). Insgesamt lässt sich sagen, dass ich mich in diesen Turnieren sehr wohl fühle, ich werde also vorerst dabei bleiben (zumindest so lange, bis ich wieder NL5 spielen kann (werde wohl nicht unter 150$ damit beginnen; BR aktuell 132$).

                      Noch eine Frage: Wo sollte sich der ROI-Wert ungefähr einpendeln, damit man langfristig sagen kann dass man die SnG's beherrscht?
                      Edith hat auch noch eine Frage: gibts in PT3 bei den Turnieren sowas ähnliches wie den All-In-EV? Also irgend ein Vergleichswert, der mir angibt, wie gut ich runne?

                      gruss
                      Last edited by fadmin; 14-12-2012, 00:56.

                      Comment


                      • #12
                        http://s7.directupload.net/file/d/3106/6opufqns_jpg.htm

                        Comment


                        • #13
                          Gratz
                          Team IntelliPoker - Jens - Moderator



                          ISOP 2012 Event #15 Gewinner *Limit Hold'em* & ISOP 2013 Event #50 Gewinner *PL Omaha Hi/Lo*
                          MPAC Champion April 2011,TL Meister High Februar,April 2013; Mic Mai 2014

                          Comment

                          Working...
                          X

                          X Informationen zu Cookies

                          Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.