PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse

Spin & Goal


Um bei Spin & Goal groß zu gewinnen, solltest du an deinen Spin & Go-Skills arbeiten. Und nur für kurze Zeit vergeben wir außerdem kostenlose $5 Spin & Goal-Tickets.

Mehr sehen
See less

[Bericht] Eine aufregende Woche in Wien

Collapse
This topic is closed.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • [Bericht] Eine aufregende Woche in Wien

    Hallo liebe Pokerfreunde,

    ich war letzte Woche, vom 03.12 - 09.12.07, in meiner Heimatstadt Wien und feierte meinen Geburtstag dort, besuchte Verwandte und natürlich wollte ich das 1. Mal in einem Casino pokern. Und da hab ich mir gedacht ich schreibe einen kleinen Reisebericht von dieser Woche. Da ich nur 2 Tage in einem Casino war ist der Rest des Berichts eher private Dinge aber ich denke zu einem Reisebericht gehört das dazu. Muss ja nicht immer nur Poker sein. Ich hoffe es gefällt euch. Lob und Kritik sind erwünscht. Ich werde die nächsten Tage jeweils einen Tag veröffentlichen. Manchmal ist es etwas mehr, manchmal weniger. Also viel Spaß!


    Vorgeschichte:

    Da ich am 08.12.07 schon 20 Jahre alt werde, hab ich beschlossen den Geburtstag dieses Jahr in meiner Heimatstadt Wien zu feiern. Da mein Vater und noch einige Verwandte dort wohnen wollte ich mit ihnen feiern. Da mein Geburtstag auf einen Samstag fällt und ich am 03.12. schon nach Wien fahren möchte, habe ich mir gedacht unter der Woche die Welt der Casinos zu erforschen. Da ich die letzen Wochen und Monate viel mit Poker verbracht habe, ist es mir gelungen, die letzte Woche vor der Reise, kein Poker zu spielen um mich wieder auf meine Fähigkeiten zu besinnen. Es war also eine total pokerfreie Woche. Meine Casinoziele waren das Casino Austria bzw Wien


    und das PokerRoyale in Wiener Neustadt.


    So jetzt hör ich mal mit der Vorgeschichte auf und fange mit meinem Reisbericht an:


    Montag, 03. Dezember 2007:

    Am Montag vormittag war erstmal noch Berufsschule angesagt. Doch diese dauerte heute nur bis 14:45 Uhr. Somit ging es dann sofort an den Augsburger HBF und um punkt 15:42 Uhr (DB mal pünktlich) fuhr der Zug los. Nach einem kurzen Umstieg in Salzburg kam ich genau um 21:28 Uhr am Wiener Westbahnhof an. Ich ließ mich von meinen Verwandten, bei denen ich die Woche untergebracht bin, abholen. Nach einem knapp 1-stündigen Plausch ging ich, erschöpft von der Zugreise, zu Bett. Ich musste fit sein, denn die kommenden Tage haben es in sich...

  • #2
    kommt da noch was?

    Auf jeden Fall schonmal ein gelunger Start. Endlich mal nen Bericht mit Bildern. Da bin ich ein Fan von

    Comment


    • #3
      Hallo Webmarf,

      ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht ...

      Go Go Go!

      Wird sicher ein schöner Bericht; ist mal was anderes und dass es nicht ausschließlich um Poker geht ist doch auch mal sehr erfrischend.

      Gruss,

      comb@t

      Comment


      • #4
        Und was geschah nun im Casino.

        Comment


        • #5
          soviel spannendes war noch nicht dabei ... aber feruee mich schon auf deine fortsetzung

          Comment


          • #6
            nette story...nur n bissl kurz fürn anfang...hätt gern mehr zum lesen gehabt...auch nette fotos

            freu mich auf die fortsetzung!

            Comment


            • #7
              NA dann leg mal los, jetzt wollen wir auch wissen wie es dir Ergangen ist

              Comment


              • #8
                und, was war dann? wenn de anfängst musste auch weiter erzählen^^

                Comment


                • #9
                  Tag 2

                  Dienstag 04. Dezember 2007:

                  Um halb 10 Uhr morgens musste ich schon aufstehen, da ich mich mit meinem Vater zum Tennisspielen verabredet habe.


                  Diesen Sport habe ich seit über 10 Jahren nicht mehr ausgeübt und war sehr gespannt ob ich es noch draufhabe. Nach ein paar Minuten (und ein paar unauffindbare Bälle) fand ich allmählich den Rythmus und war nach einer guten Stunde dann wieder voll im Spiel. Leider war der Platz nur für 1 Stunde reserviert.

                  Den Rest des Tages verbrachte ich bei meinem Vater, Stiefmutter und Halbschwester. Mein Vater und ich redeten miteinander was in den letzten Monaten so passiert ist und ehe man sich versah war schon wieder später Abend. Als ich um ca. 23 Uhr wieder daheim war, setzte ich mich noch an den PC weil ich mich im Internet über die Casinos in Wien schlauen machen wollte, denn morgen Nachmittag hab ich mir den ersten Casinobesuch vorgenommen. Und zwar ins Casino Austria...


                  Vielen Dank bisher für eure Kommentare und ich hoffe es kommen noch mehr davon. Ich weiß, leider sind die privaten Sachen nicht so lang aber bei einem könnt ihr euch sicher sein: die längeren Berichte kommen noch. Bitte habt Geduld. Es gibt bei meinen Aufenthalt im Poker Royale und Casino Austria ne Menge zu erzählen

                  Comment


                  • #10
                    hmmmm,

                    die Spannung steigt ...

                    Comment


                    • #11
                      danke für euer lob. heute nachmittag zwischen 17 und 18 Uhr kommt der 3. tag als ich im Casino Austria war

                      Comment


                      • #12
                        Gute Berichterstattung mit Bildern. Werde auch weiterlesen.

                        Comment


                        • #13
                          jup sehr schön geschrieben und gute bilder weiter so

                          Comment


                          • #14
                            Also für den Anfang schon mal nicht schlecht, ich freu mich auf heute abend

                            Comment


                            • #15
                              Tag 3

                              Mittwoch, 05. Dezember 2007:

                              Um 11:30 Uhr traf ich mich mit meinem Onkel und Vater zum Mittagessen beim Heurigen. Nach einem sehr leckeren Essen

                              fuhr ich in die Kärntner Straße (1. Bezirk) zum Casino Wien. Ich war ziemlich aufgeregt, da dies mein 1. Besuch in einem Casino war. Als ich ins Casino ging empfing mich gleich eine nette und attraktive Dame, die mir alles erklärte. Als ich fragte wo gepokert wird, meinte sie, das es erst ab 18:00 Uhr die ersten Turniere gibt. Leider war es just in diesem Moment gerade mal kurz nach 15 Uhr. Da ich jetzt ja noch genug Zeit hatte, bin ich ins Jackpotcasino und da hat mich gleich der Roulettetisch

                              in seinen Bann gezogen. Ich schaute mir das Ganze an und war ziemlich baff wieviel Geld da über den Tisch ging und wie schnell manche Leute das Geld gleich wieder verloren haben. Zwischendurch wagte ich immer wieder einen Blick zum Black Jack Tisch nebenan.

                              Nach ca. 1 Stunde verließ ich dann das Casino, nahm mir aber vor in 2 Stunden wieder zurückzukehren. Ich fuhr nach Hause, aß eine Kleinigkeit und zog mein Sakko an, da im klassischen Casino Sakkopflicht bestandt. Schick angezogen und mit 150€ in der Tasche (mehr wollte ich für den Anfang nicht mitnehmen) gings wieder zurück in den 1. Bezirk. Ich ging in den ersten Stock ins klassische Casino wo Poker, Black Jack und Roulette angeboten wurde. Ich sah mich erstmal um und ich war richtig fasziniert wie nobel das Ganze doch war.


                              Anschließend machte ich mich auf die Suche nach den Pokertischen. Nach kurzer Zeit fand ich diese auch und die Anmeldung für die Sit&Go Turniere war bereits in vollem Gange. Als ich mich anmelden wollte bekam ich einen Schock: Es waren heute nicht die 50€-Turniere wie sonst sondern Semifinal-Turniere, wo man nur mit Ticket oder einem Buy-in von 200€ spielen durfte. Als ich das erfuhr war ich doch ziemlich traurig, da ich mich schon so aufs Pokern gefreut habe. Als ich mit dem Weinen fertig war hab ich mir gedacht: "Dann schaust dir halt das Ganze nur an!". In den 4 1/2 Stunden wo ich zugeschaut habe gab es nicht viele besonderen hände was auch daran lag das es sehr selten zum Showdown kam und dann die Spieler ihre Karten nicht zeigten. Ich beschloss nach Hause zu fahren. War ja dann doch schon kurz vor 23 Uhr. Aber ich fuhr nicht traurig nach Hause sondern in freudiger Erwartung, denn morgen geht´s nach Wiener Neustadt ins Poker Royale...


                              ich freue mich auf weitere Kommentare

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.