PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

[Bericht] Mein 1. Casino-Turnier - ein Traumanfang und die Lieblingshand als letzte

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • [Bericht] Mein 1. Casino-Turnier - ein Traumanfang und die Lieblingshand als letzte

    Salute,

    die Schlacht ist geschlagen. Zwar habe ich nicht das Siegertreppchen besteigen können, ein paar Wunden habe ich meinen Gegnern aber zufügen können.

    Am Dienstagabend habe ich mein erstes Casinoturnier bestritten. Über ein 20-Euro-Satellite der Spielbank Bremen hatte ich die Chance, mich für das 55-Euro-Turnier am Sonntag zu qualifizieren und mit Glück auch ein wenig Spielgeld mit nach Hause zu nehmen.


    Traumhafter Start


    Zittrige Hände, Aufregung und dann gleich ein guter Einstieg: Als erste Hand bekam ich die "American Airlines" ausgeteilt. In früher Position habe ich auf 3 Bigblinds geraist, bis auf einen Spieler stiegen dann alle aus. Dieser letzte Teilnehmer aber konnte mir dann wenigstens ein paar Chips auszahlen.

    Nett auch eine weitere Hand gegen jenen Gambler, der zuletzt Chipleader war: Mit A9 ging ich seinen Raise mit, auf dem Flop fand sich ein zweites Ass. Wieder ein Raise des Gamblers, diesmal aber kleiner als zuvor. Ich hatte das Gefühl, vorne zu sein und callte. Dann die für mich entscheidende Karte: Ein weiteres Ass. Er wartet, checkt und ich raise wiederum auf 300. Er steigt aus. Chips eingesackt!

    Was dann folgte, kann ich wohl als "kartentot" bezeichnen: Ich habe bis auf ein oder zwei Ausnahmen keine Hände mehr gefunden, bin in einer Hand mit AQ einer Straight hinterhergejagt, die mir dann am Turn zu teuer wurde.

    Schließlich die Schlussphase: Bei Blinds von 200-100, einem Chipstapel von rund 2000 und neun Mitspielern entschließe ich mich, mit -K9- in früher Position Allin zu gehen. Alle folden, ein Spieler überlegt, folded dann auch, der Chipleader (o.g. Gambler) callt, weil er es sich leisten kann.

    Oder weil ich ihm vielleicht nicht gleich sagen konnte, wieviele Chips ich vor mir stehen habe? Keine Ahnung - ich schätze aber, vor allem deswegen, weil er weit mehr als das 15fache meiner Chips vor sich stehen hatte. Denn mein Image dürfte mehr als tight gewesen sein. Es kommt zum Showdown: Er zeigt J-10, auf dem Flop trifft er den Buben und ich bin raus.

    Was lerne ich aus diesem Abend?

    Livespiel ist ein ganz anderes Kaliber als online. Live macht es mir auf jeden Fall noch ein ganzes Stückchen mehr Spaß. Ich konnte Tells beobachten, mir Respekt verschaffen, sehen, dass es üble Bluffs und schlechte Calls gibt und dass ich mit meinem Ansatz 13 Spieler hinter mir lassen konnte. Viele kochen auch nur mit Wasser. Lege ich beim nächsten Mal ein wenig von meiner Nervosität ab, kann ich mir vorstellen, noch ein Stückchen erfolgreicher zu sein.

    Danke an dieser Stelle an das freundliche Team der Spielbank Bremen für die Möglichkeit, vor Ort Fotos machen zu können - insbesondere Andreas Tettenborn, der den Pokerbereich leitet. Kleine Events wie dieses Satellitenturnier sind für eine Spielbank nicht selbstverständlich - sie zeugen aber von Nähe zu Spielern, die es sich wünschen, für einen verkraftbaren Betrag Spielbankatmosphäre zu schnuppern. Sollte ich eine Möglichkeit finden, füge ich hier zusätzlich Bilder ein.

    Passt meine Bankroll, komme ich gerne wieder! Grüße auch an die freundlichen Spieler an den Tischen dieses Abends, die mit netten Kommentaren und Auskunftsfreudigkeit zum gelungenen Abend beitrugen.

    In diesem Sinne,
    Nico
Working...
X

X Informationen zu Cookies

Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.