PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

[Blog] Heads-Up Herausforderung....

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • [Blog] Heads-Up Herausforderung....

    Um mich erst einmal vorzustellen:

    Ich spiele seit etwa 10 Monaten Poker. Online um Geld bei Pokerstars seit August. Ich hab schon ein wenig über das Spiel gelernt. Mache allerdings immer noch viele Fehler, die ich oft erst im Nachhinein erkenne.

    In den letzten Monaten habe ich immer wieder mal ein Spiel an 9er Tischen gewagt. Ab und zu auch mal Multi-Tische.
    Letzte Woche habe ich nun Heads-Up für mich entdeckt. Ich würde mal sagen, mehr oder weniger erfolgreich. Dabei hab ich mir die Frage gestellt, ob ich ich gut genug bin um geldbringend zu spielen.

    Jetzt hab ich mir die Herausforderung gestellt jeweils 100 Spiele in einer Geldstufe zu absolvieren.
    Schaffe ich es hierbei einen Gewinn zu machen, dann wechsle ich in die nächsthöhere Stufe.
    Den Anfang macht 2 Dollar + $ 0,20.
    Ziel ist es nun mindestens 60 Spiele hierbei zu gewinnen. Denn das Rake muss ja auch mit einberechnet werden.

    Also insgesamt setze ich hierbei 220 Dollar ein und könnte theoretisch 400 Dollar gewinnen.

    Wenn ich 40 Spiele verloren habe, höre ich sofort mit der Herausforderung auf.

    Ich habe vor, dass ich das ganze dann auch weitermache, sofern es nicht in die Hose geht. Ich werde immer wieder berichten, wie der Zwischenstand ist.

  • #2
    So. Ich hab nun meine ersten 10 Spiele hinte mir.

    Eigentlich lief es ziemlich erfolgreich. Ich hab 7 Spiele gewonnen und 3 verloren. Verloren hab ich, weil ich mich auf Coin Flips eingelassen habe. Bzw. bei einem mal war ich Preflop All-in und traf mit QQ auf KK.

    Rechnet man die Heads-Up auf 100 hoch, würde ich auf 70 % Siege kommen. Damit wäre ich sehr zufrieden. Allerdings kann es denke ich mit ein wenig Pech durchaus sein, dass man mal 10 Mal verliert und damit könnte es bestimmt eng werden.

    Enger wird es denke ich auf jeden Fall in den höheren Limits.
    Aber erst einmal werde ich nur von Spiel zu Spiel denken.

    Comment


    • #3
      100 spiele ist keine samplesize,
      du solltest auch nciht nach erfolgreichem absolvieren von 100 spielen aufsteigen,
      sondern nach BRM.
      z.B: nach 30-40 buy-ins in den micros,
      haste die 200$ erreicht für 40 buyins, dann steigste auf die 5,50er um,
      hab auch früher headsup, die tubos gespielt, hatte mal nen rush von 14 sigen in folge, dann kamen 11 verluste in folge,
      alles varinaz, gewöhn dich dran,
      gl

      Comment


      • #4
        Ja, da hast du schon Recht. Bankrollmanagement werde ich auf jeden Fall beherzigen.
        Ich will jetzt bewusst mal 100 in den Limits spielen um zu sehen, wie sich die Gegnerstärke in den Limits unterscheiden.
        2 Dollar sind für meine Bankroll von 200 Dollar ja eigentlich wirklich ein wenig gering. Aber sofern ich die 5 Dollar Hürde auch noch nehme, wird es ohnehin schnell gehen, dass ich unter Umständen über meinen Verhältnissen spiele.

        Comment


        • #5
          Mit 200$ 2$ SNGs zu spielen dürfte eigentlich ok sein. Tob dich auf dem Level aus bis du das sichere Gefühl hast das Level zu schlagen. Aufsteigen kannst du wenns dir dort langweilig wird.
          Die 5$ Teile spielst du frühestens ab 500$ regulär, 100 Buyins sind konservativ genug auf dem Level damit einen die Gewöhnung und Varianz nicht stressen können.

          Comment


          • #6
            Jetzt hab ich mit 30 absolvierten Heads-UP's fast ein Drittel hinter mir.

            Bin weiterhin frohen Mutes, dass ich über 60 der Spiele gewinnne.

            Habe bei den 20, die ich jetzt noch gespielt habe 16 Mal gewonnen und 4 Mal verloren.

            Von den 4 Malen, waren 2 gerade eben. Ein wenig unglücklich, da ich einen Spieler bereits auf 150 Chips unten hatte und das auch quasi ein all-in mit Big blind war. Naja, hab da dann auch etwas dumm gespielt, als der dann wieder 900 chips hatte. Von daher war das auch ein wenig meine Schuld. Im anderen hab ich mich noch auf einen Coin flip eingelassen. Da darf man sich dann echt nicht aufregen, auch wenn man leicht vorne ist. Wenn es nur um 700 chips geht, dann lass ich mich auf so etwas ein. Kam danach auch wieder zurück, bis ich den nächsten Coin flip verloren hab.


            Zwischenstand: DiskoFrank 23 : Rest der Welt: 7

            Comment


            • #7
              auch ich wünsche dir viel glück für dein vorhaben.

              ich selber spiele auch die HU SnGs schon längere Zeit und ich kann dir sagen, dass der Unterschied zwischen 2$ oder 5$ relativ gering ist, man muss sich teilweise echt wundern wie die Leute mit ihren 5$ umgehen.
              Das größte Problem bei HUs ist einfach die Varianz die teilweise unglaublich groß ist. Mal hat man Zeiten da trifft man jeden Draw und jedes Board und mal kannst du halten und spielen was du willst, der Gegner findet immer noch was besseres.

              Was mich persönlich noch interessieren würde ist dein Spilstil, vor allem was die Preflop Raises angehen, denn da entscheidet sich meiner Ansicht nach ein HU im Endeffekt. Wäre schön mal ein paar Hände zu sehen

              Comment


              • #8
                Ich habe nun die Hälfte meiner ersten Herausforderung absolviert!

                Hier der Zwischenstand:

                Frank: 34 gegen Rest der Welt: 16


                Ich brauch also noch 26 Siege, um die Stufe erfolgreich abzuschließen.

                Bezüglich meinen Spiel ist es sehr unterschiedlich. Ich gebe selbst auch zu, dass ich manchmal einfach nur eine Calling Station bin.

                Meistens bin allerdings sehr tight. Und mit tight mein ich nicht, dass ich wenig Hände spiele, sondern, dass ich auch mit Middle Pair kein raise mitgehe.

                Mein 50. Heads-Up war übrigens auch ein sehr cooles.
                Ich war schon auf 100 Chips unten. Habe durch cleveres spiel und etwas glück dann jedoch wieder zurück ins spiel gefunden. Wenn man dann wieder auf fast 800 ist, ist dann doch wieder die Spielstärke entscheidender, als das Glück.


                Hab hier 2 Hände ausgewählt. Ich hoffe es ist ok, einen kleinen Auszug hier zu posten.

                In dieser Hand hab ich mich schon auf 850 Chips zurückgekämpft.


                Dealt to DiskoFrank [6h 2h]
                indylegend3: calls 15
                DiskoFrank: checks
                *** FLOP *** [Ah Th Qd]
                DiskoFrank: checks
                indylegend3: checks
                *** TURN *** [Ah Th Qd] [6c]
                DiskoFrank: bets 30
                indylegend3: calls 30
                *** RIVER *** [Ah Th Qd 6c] [Jh]
                DiskoFrank: checks
                indylegend3: bets 2090 and is all-in
                DiskoFrank: calls 790 and is all-in
                indylegend3: shows [Jc Kd] (a straight, Ten to Ace)
                DiskoFrank: shows [6h 2h] (a flush, Ace high)
                DiskoFrank collected 1700 from pot

                Wichtig war denke ich, dass ich am River nur gecheckt habe. Ich dachte mir, dass er vielleicht ein Straße haben könnte und dann all-in geht. Wenn Spieler schon über 2000 Chips haben, dann werden sie oft unvorsichtig und denken sich, dass sie es jetzt vl beenden könnten. Ich wäre an seiner Stelle da auf jeden Fall nicht all-in gegangen. Hätte es einfach ausgecheckt. Weil der Gegner nur callen würde, wenn er sehr dumm wäre oder ein Flush oder auch eine Straight in der Hand hätte.

                Und hier auch noch ein Fold von mir, den ich ohne zu zögern gemacht habe. Das war glaub ich sogar die nächste oder übernächste Hand:

                Dealt to DiskoFrank [6s 6d]
                indylegend3: calls 15
                DiskoFrank: checks
                *** FLOP [8h 9h 6h]
                DiskoFrank: checks
                indylegend3: bets 1240 and is all-in
                DiskoFrank: folds

                Ich floppe einen Drilling. Der Gegner hatte meiner Meniung nach ein Paar und einen Flush draw. Ich wäre wohl vorne gewesen, aber es war mir dann doch zu riskant. Straße wäre ja auch möglich gewesen.

                Bezüglich Bankroll-Management hoffe ich, dass ich noch über 500 komme. Derzeit habe ich 440. Bin aber trotzdem zufrieden, da ich letzte Woche auf 100 Dollar war.

                Ich bin wie gesagt im Heads-Up noch eher unerfahren. Ich habe noch nicht besonders viele gespielt (Sofern man die 50, die ich jetzt gespielt habe mal nicht mit einbezieht ;-). Bin eigentlich erst darauf aufmerksam geworden, in dem ich mich bei so einem 32-Player-shootout angemeldet habe und dort gewonnen habe. wenn ich mir meine Spiele ansehe, dann muss ich auch zugeben, dass ich auch viel Glück habe. Wer weiß, ob es weiterhin so gut läuft. Ich würde es mir auf jeden Fall wünschen.
                Last edited by fadmin; 30-10-2008, 13:53.

                Comment


                • #9
                  Zitat von DiskoFrank Beitrag anzeigen
                  Dealt to DiskoFrank [6s 6d]
                  indylegend3: calls 15
                  DiskoFrank: checks
                  *** FLOP [8h 9h 6h]
                  DiskoFrank: checks
                  indylegend3: bets 1240 and is all-in
                  DiskoFrank: folds
                  alta verwalta,
                  1.pf raise,
                  2. easieeeeeeestc call eh und je, nen onster würd er hier never ever pushen, zumal du hier einen Monster hälst!!!!

                  Comment


                  • #10
                    Ich hatte das Gefühl, dass ich den Gegner schlage. Mit einem Herz hätte er schon etwa 30 % Gewinnchance gehabt. Von daher war mir das zu riskant. Ich dachte mir da eigentlich schon, dass ich ihn besiegen werde und das hab ich dann ja auch gemacht.

                    Gestern bin ich bei meiner Heads-Up Herausforderung leider nicht mehr weitergekommen. Ich hab mich nämlich für ein Rebuy-Turnier registriert. Dort haben über 2000 Leute mitgespielt. Bis jetzt hab ich so große Turniere erst zwei Mal gespielt. Nämlich einmal die German Open an diesem Mittwoch und letzten Sonntag das Sunday Hundred Grand. Beide hab ich eher locker gespielt, weil Intellipoker mir diese gesponsert hat. Ich hab nämlich das Quiz erfolgreich absolviert und dafür 2 Tickets erhalten. Beim Sunday Hundred Grand hab ich zumindest 40 Dollar oder so gewonnen.

                    Bei dem Rebuy gestern (10 + 1 Dollar Turniernummer: 116642811) kam ich dafür ziemlich weit. Ich bin im Endeffekt 11. geworden. Am Schuss ein wenig unglücklich mit K 9 preflop gegen 89 ausgeschieden. Aber soweit war ich ja auch nicht vorne und es ging mir eigentlich nur um das Blind stehlen.

                    Aber der 11. Platz hat über 700 Dollar gebracht, deshalb darf ich mich da nicht beschweren. Soviel hab ich noch nie gewonnen. Wenn man bedenkt, dass der 1. bei so einem Turnier über 140000 Dollar erhält, dann wäre so ein Platz wirklich ein Traum.

                    Ich werd jetzt ersteinmal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen und die 2 Dollar Limits im Heads-Up versuchen erfolgreich zu spielen. Eigentlich wollte ich Rebuy gar nicht spielen gestern, weil ich mich damit nicht so gut auskenne, aber ein Freund hat mich dazu überredet.

                    Comment


                    • #11
                      Schöner Cash,herzlichen Glückwunsch!!
                      Zahlst du was davon aus,oder verwendest du es zum BR aufbauen?

                      Comment


                      • #12
                        Ja nice da spielste des 3. mal ein Tunier (noch da zu geschenkt)und wirst 11. mit 700 dollar beim headsup musste halt bissl aufpassen weil die schankungen viel schneller sind und krasser im brm

                        Comment


                        • #13
                          erst mal glückwunsch zum erfolg bei dem rebuy turnier

                          zu deinen händen:
                          1. die hand hätte ich bis zum turn ähnlich gespielt, hätte zwar vermutlich bereits am flop den draw angespielt, aber ist sicherlich kein muss. Warum aber checkst du den river?! du riskierst damit mit einem flush nur einen pot von 4BB zu gewinnen, und glaub mir mit der Straße wird sicherlich nicht jeder einfach all in donken.

                          2.hier denke ich eher ein schlechter fold. mit welcher hand die besser ist als deine donkt er denn bitte hier all in? mit nem straight flush? er hatte hier höchstens einen flushdraw oder straightdraw im ungünstigsten falle den straight flushdraw, allerdings würde er den wohl eher mti 3/4 oder potsize anspielen um value rauszubekommen, damit hätte er 17 outs nach dem flop.
                          du sagst zudem selber dass du ihn auf den flushdraw setzt aber foldest dann?! WTF?! du bist doch 70:30 favorit wieso denn bitte fold dann?

                          außerdem gehört diese hand preflop erhöht, bei nem call und dem board hättes du deutlich mehr informationen über seine hand

                          Comment


                          • #14
                            Die letzten Tage verliefen ein wenig langweilig. Teilweise habe ich wieder gut abgeschnitten bei SNG's. Habe dann außerdem noch ein MTT gespielt bei dem ich dann aber einigermaßen früh ausgeschieden bin. Von meinem Gewinn habe ich mir jetzt 50 % ausbezahlt. Die Verlockung höhere Limits zu spielen war so einfach zu hoch. Bei Heads-Up bin ich ja gerade mal bei 2 Dollar und ich will erst noch ein wenig Erfahrung sammeln bis ich aufsteige.

                            Die Bankroll will ich auf jeden Fall über 500 Dollar halten.

                            Aber nun zu meiner Heads-Up-Herausforderung. War leider ein wenig verunsichert. Habe ein Heads-Up in einem Sunday Million Shootout verloren. Das ganze lief so ab, dass ich an meinem Tisch keine brauchbaren Hände bekommen habe. Bevor ich mich versah, stand ich im Heads-Up.

                            Ich nur noch 700 Chips. Mein Gegner etwa 6800. Ich hab sehr diszipliniert gespielt und habe ihn mit der Zeit dominiert. Hab einfach günstig mir den Flop angesehen und bei guten Gelegenheiten zugeschlafen. Das Blatt hat sich langsam gewendet und er ging nur mehr All-in. Hab mich dann dummerweise mit A 2 entschieden all-in zu callen. Es waren etwa 1800, die er noch hatte. Er hatte bloß 6 10 und gewinnt leider. Es ist also wieder fast ausgeglichen und dann mach ich so einen Blödsinn!

                            Am Board ist: Q J Q J Q

                            Jeder hat gecheckt bis zum River. Dann geht er All-in. Ich muss dazusagen, dass ich A K hatte. Ich dachte mir, es liegt ein Full house an Board, da könnte ich mir die Blinds stehlen, indem ich bluffe. Nur war er zuerst dran und ging all-in. Tja, was kann er haben? Ein Bube hilft ihm nichts. AA und KK sind unwahrscheinlich, weil nur mehr 3 da sind. JJ gäbe es auch noch. Hätte er wohl preflop auch geraist. Tja, jetzt hat es mich geärgert, dass ich A K gelimpt habe.
                            Muss dazu sagen, dass er sehr aggressiv gespielt hat und ich mit so einer aktion hoffe, dass er vor dem flop noch raist.

                            Auf jeden Fall hab ich gecallt, weil der Spieler nicht besonders gut war und er hatte Q 3. Damit war ich dann ziemlich tilt und ich hatte auch keine Lust mehr mich da zurück zukämpfen.

                            Ich war sehr unzufrieden, dass ich so einen Blödsinn gemacht habe. Immerhin konnte ich auch nur 75 Chips durch den Call bekommen. Auch wenn der Gegner nicht gut ist, darf man das einfach nicht machen.

                            In weiterer Folge hab ich auch im Heads-Up ein wenig anders als üblich gespielt.

                            Ich kam diesmal auf 8 Siege und 2 Niederlagen.

                            Die 2 Niederlagen waren eigentlich beide unnötig.

                            Damit steht es jetzt folgendermaßen:

                            Frank: 42 - Rest der Welt: 18


                            Mir fehlen also noch 18 Siege.

                            Comment


                            • #15
                              Gestern hab ich nochmals das selbe Rebuy-Turnier gespielt.

                              Diesmal 46. von 1921 geworden. Ich muss natürlich ausgerechnet in einem All-in gegen den ausscheiden, der das Turnier später gewinnt.

                              Naja, immerhin hab ich Geld gewonnen. Nur sind meine knappen 127 Dollar eben leider nichts, gegen die 12000 Dollar des Siegers.

                              MTT's sind wohl eher nichts für mich. Ich spiel es eigentlich vor allem um dort mal ins Heads-Up zu kommen. Das mag ich irgendwie sehr gerne. Sollte mir vl beim nächsten Mal eines mit weniger Spielern aussuchen.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.