Hach. Denk ich an Poker in der Nacht,, bin ich um den Schlaf gebracht. 

So oder so ähnlich hätte wahrscheinlich Heinrich Heine gedichtet, hätte es bei ihm nicht nur Pochen gegeben. 

 

Ich hab heute einige Fehler gemacht, die mich nur noch mit dem Kopf wackeln lassen. Aber nun ja. Ich denke, solche Tage kennt jeder oder? Leider lässt mich diese schlechte Leistung nicht los. 

 

Was macht ihr nach einem Tag voll mieser Züge?