PokerStars Homepage
Tankanza über seinem Back-to-Back-Sieg bei der SCOOP
Bei der Spring Championship of Online Poker 2019 gelang Gianluca Speranza ein Kunststück, das Seinesgleichen sucht. Der Italiener verteidigte seinen Titel im $10.300 Main Event. Der PokerStars Blog holte sich den in Österreich lebenden Grinder in ein Interview. Robin Scherr übersetzte Auszüge für den deutschsprachigen Blog.

Was Gianluca Tankanza Speranza am vergangenen Montag erreicht hat, wird als eine der größten Leistungen in die Poker-Geschichtsbücher eingehen.

Der $10.300 Spring Championship of Online Poker Main Event lockt Jahr für Jahr die besten Pokerspieler der Welt an die virtuellen Tische bei PokerStars und zählt dementsprechend zu den härtesten Turnieren überhaupt.



Dieses Turnier einmal zu gewinnen, zählt zu den ganz großen Zielen vieler Pokerpros, aber da es nur einmal im Jahr stattfindet, werden nur die wenigsten dieses Ziel auch erreichen.

Der in Wien lebende Italiener Gianluca Tankanza Speranza erfüllte sich diesen Traum bereits 2018, als er am Finaltisch unter anderem Top-Spieler wie Chris Big Huni Hunichen, Thomas WushuTM Mühlöcker und Niklas Lena900 Astedt auf die Plätze verwies und den Titel samt $1.113.160 gewann.

Doch in diesem Jahr setzte Speranza noch einen oben drauf, gewann zunächst einen SCOOP-Titel beim $215 Mini Super Tuesday SE für $80.000 und erreichte Montagnacht erneut den Finaltisch beim $10.300 Main Event.

Diesmal war das Finale nicht weniger gut besetzt, doch weder der Österreicher nailuj90, der 2018 Runner-up hinter Speranza wurde und diesmal Platz sechs erreichte, noch der ehemalige TCOOP Main Event-Champion Dinesh NastyMinder Alt aus der Schweiz (Platz drei), konnten Speranza stoppen. Gleiches gilt für den Weißrussen OMGitshunt, der sich nach einem Heads-Up-Deal geschlagen geben musste.

Und so räumte Speranza diesmal $1.028.203 Prämie und hat mit dem Back-to-Back-Sieg eine der unwahrscheinlichsten Leistungen im Online-Poker vollbracht.

Mein Kollege Jack Stanton hat zwei Tage später mit Speranza über seinen unfassbaren Erfolg, die SCOOP im allgemeinen und die Pläne für die Zukunft gesprochen.

Hier ein paar Auszüge:

PS Blog: Gab es irgendwelche interessanten Spots, an die du dich beim Main Event erinnerst?

Speranza: Ich würde sagen, dass die Hand, in der ich mit Kings gegen ‚nastyminder' verdoppelt habe, die Wende am Final Table war. Ein Double-Up zu diesem Zeitpunkt, hat mir im Spiel zu dritt einen großen Vorteil verschafft.

PS Blog: War irgendjemand bei dir, während du gespielt hast? Wie hast du den Sieg direkt im Anschluss gefeiert?

Speranza: Ich war ganz alleine zuhause. Obwohl ich generell gerne Gesellschaft habe, bevorzuge ich es, beim Online-Poker nicht allzu viele Ablenkungen zu haben, damit ich mich wirklich auf das was ich mache konzentrieren kann.

Nach dem Turnier war ich viel zu glücklich, um ins Bett zu gehen. Ich bin raus gegangen und habe mich mit meinen Freunden getroffen, die mir von zuhause aus folgten.
 
Quelle: PokerStarsBlog.de

X Informationen zu Cookies

Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.