PokerStars Homepage
Frage der Woche – Wie hast du mit Poker angefangen?
Bei unserer Frage der Woche-Aktion gibt es tolle Preise zu gewinnen. Die beste Antwort wird mit T$25 belohnt und der Gewinner darf weitere T$5 verschenken. Dazu gibt es Turniertickets zu unserem Community Freeroll zu holen.

Für diese Woche haben wir uns ein besonderes Format ausgedacht. Mitarbeiter der PokerStars School, des PokerStars Blogs sowie die Moderatoren des EPT-Livestreams haben die Frage der Woche ebenfalls beantwortet.

Wie hast du mit Poker angefangen?

"Ich habe schon sehr früh in den Schulpausen angefangen, Poker zu spielen und mir damit ein wenig Taschengeld dazu verdient. Damals war es noch 5 Card Draw. Texas Hold'em habe ich dann kennengelernt, als ich mit einem Kumpel kreuz und quer durch die USA getourt bin und wir auch in Las Vegas waren.
Das Spiel hat mich vom ersten Moment an fasziniert. Leider haben wir als ahnungslose Touristen damals einen Haufen Geld verloren und mussten dann wesentlich eher zurückreisen als geplant. Da mich die Verluste dermaßen geärgert haben, habe ich angefangen das Spiel zu studieren und mir alles an Büchern gekauft, was verfügbar war.
Ich habe dann von 1991 bis 1994 als "Pokerprofi" in Las Vegas gelebt und mir die damaligen Verluste mit Zins und Zinseszins zurückgeholt. Wer es im Detail lesen möchte, der ist natürlich auch herzlich eingeladen, sich viele Geschichten zur Vegas-Zeit in meinem Blog nachzulesen.
" Martin Pott (EPT-Kommentator)

"Angefangen mit Sachpreisen, über die PokerStars.de Ass Casting Show auf ProSieben zum Superhelden bei den EPT-Übertragungen und Twitch Livestreams geworden." Jens Knossalla (EPT-Kommentator)

"In meiner Jugend war Poker - also damals 5 Card Draw - ein Kartenspiel wie jedes andere. Man hat mit Freunden aus Spaß gespielt, ohne sich näher damit zu beschäftigen. Das änderte sich erst im Sommer 2006, als ich zum ersten Mal NL Hold'em im TV gesehen habe. Wenn ich mich richtig erinnere, war es eine Aufzeichnung vom Grand Final der European Poker Tour in Monte Carlo.
Danach habe ich online angefangen $5 Sit & Gos zu spielen und schnell gemerkt, dass es mehr als nur ein Kartenspiel ist. Es gab damals schon einige Strategieartikel für Sit & Gos, und da das Spielniveau im Vergleich zu heute unterirdisch war, reichten diese Artikel aus, um sich einen großen Vorteil zu verschaffen und schnell eine gute Bankroll aufzubauen.
Ich hatte nie den Traum Pokerpro zu werden, aber es war auch mehr als nur ein Hobby. Und letztlich verdiene ich mein Geld doch schon seit knapp zwölf Jahren mit Poker, indem ich über das schönste Kartenspiel der Welt schreibe.
Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr regelmäßig PokerStarsblog.de besucht, dort gibt es immer aktuelle News rund um PokerStars und Live-Blogs von der European Poker Tour. Und wer noch mehr über mich und meinen Job erfahren möchte, der darf gerne in meinen Blog im Forum von PokerStars School vorbeischauen.
" Robin 'robinse' Scherr (PokerStars Blog)

"In meiner Zeit als semiprofessioneller Magic the Gathering-Spieler war ich immer auf Magic-Turnieren unterwegs, auf denen auch gepokert wurde.
Der Trend etablierte sich dann auch in unserer wöchentlichen Magic-Trainingsrunde und die ersten meiner Freunde bauten sich online Poker Bankrolls auf.
Nach einer gesundheitsbedingten Pause vom Magic spielen kam ich nach etwa ein bis zwei Jahren zurück in die Szene und wurde dann von meinen Freunden mit dem Online Poker-Virus infiziert.
Sie zeigten mir Strategie und Praxis, um mir mit Fixed-Limit Hold'em eine Bankroll aufzubauen. So erwuchs mein Traum vom Pokerprofi und ich grindete fleißig meine Bankroll nach oben, während ich im Fernsehen mit Begeisterung die EPT und WSOP Folgen konsumierte!
" Felix 'xflixx' Schneiders (Team PokerStars Online)

"Das Ganze begann mit den TV-Aufzeichnungen von Pokerturnieren, ungefähr ab 2007. Als erstes habe ich einen Account bei PokerStars erstellt und mit Play Money die ersten Schritte gemacht. Parallel dazu bei IntelliPoker [Anm.: PokerStars School] angemeldet und die ersten Kontakte zu Gleichgesinnten gesucht und gefunden. Regelmäßiges Zuschauen bei den Pokertrainings weckten mein Interesse nach mehr.
Von zahlreichen Freeroll-Turnieren ermutigt, habe ich dann meine erste Einzahlung gemacht und vorsichtig die Turniere mit kleinen Buy-In gespielt. Dann die Buy-Ins hinaufgespielt bis zu Turnieren mit $100. Seit fünf Jahren spiele ich verstärkt NL2 und NL5 Zoom. Meine liebsten Varianten sind Seven Card Stud, HORSE sowie 8-Game im Turnierformat. Regelmäßige Teilnahmen an den PokerStars School Freerolls und Community-Turnieren sind fester Bestandteil meines Grinds.
" Klaus aka gourmet-1955 (Moderator)

"Mein Interesse wurde 2006 geweckt. Angefangen hat alles mit einem Freund, der Poker im TV entdeckte und ein Home Game organisierte. Meine Erfahrung mit Poker beschränkten sich damals auf eine einzige Runde 5 Card Draw im Landschulheim, also musste ich erst die Regeln im Netz nachgelesen. Ich stieß dann auf eine kleine Community. Genau zur rechten Zeit, denn dort lernte ich Leute kennen, die IntelliPoker gründeten. Seit 2007 arbeite ich nun für die Pokerschule.
Poker spiele ich nur noch selten. Am liebsten Stud-Varianten, aber auch gerne andere Formate. Mittlerweile vermehrt im heimischen Home Game mit den Kids, ab und an aber auch online.
" Markus aka NerdSuperfly (Community Coordinator)

X Informationen zu Cookies

Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.