PokerStars Homepage
Texas Hold'em - Der Spielablauf
Texas Hold'em ist die wohl beliebteste und meistgespielte Pokervariante der Welt. Fast alle großen Turniere werden inzwischen in dieser Variante ausgetragen.

Spielablauf

Texas Hold'em wird mit insgesamt 52 Karten von zwei bis maximal zehn Spielern gespielt. Der Dealer hat dabei eine sehr wichtige Funktion. Seine Aufgabe ist es, die Karten zu mischen, sie auszuteilen und das Spiel zu leiten. Außerdem ermittelt er bei einem Showdown, wer die beste Hand hält, und stellt den Pot dem oder den Gewinnern zu.

Bei kleinen Pokerrunden, sog. Homegames, ist reihum immer einer der Mitspieler der Dealer. Der Dealerbutton (kurz Button) zeigt die Position des Kartengebers an und legt alle anderen Positionen im Spiel (Big Blind, Small Blind etc.) fest.

In einem Casino obliegen oben genannte Aufgaben allerdings einer zusätzlichen Person, also einem Angestellten des Hauses, dem Croupier bzw. Dealer. Online übernimmt die Software das Geben der Karten und die Überwachung der Regeln.

Im Casino und im Internet wird der Dealerbutton (im Casino meist eine weiße Plastikscheibe, online ein Kreis mit „D") also nur noch rein formal und zur Positionsbestimmung der Mitspieler verwendet, dort gibt der Spieler mit dem Button nicht die Karten. Der Button wird vor dem formalen Dealer, der im Folgenden zur besseren Abgrenzung vom Dealer ebenso „Button" genannt wird, auf dem Tisch platziert und nach jeder Setzrunde im Uhrzeigersinn weitergegeben.

Der Spieler zur Linken des Dealers setzt den Small Blind. Der zweite links vom Dealer sitzende Spieler setzt den Big Blind. Diese Grundeinsätze müssen in jeder Runde gebracht werden, und zwar noch bevor die Spieler ihre Karten erhalten. Normalerweise hat der Big Blind den doppelten Wert des Small Blinds. An einem NL-$1/$2-Tisch wäre der Small Blind folglich $1 und der Big Blind $2. Die Blinds dienen dazu, einen Anreiz zu schaffen, damit das Spiel in Gang kommt. Nachdem sie gesetzt wurden, beginnt der Dealer, die Karten zu mischen. Anschließend teilt er im Uhrzeigersinn an jeden Spieler zwei verdeckte Karten, die sogenannten Holecards bzw. Pocketcards, aus. Er beginnt dabei beim Spieler links von ihm. Somit bekommt der Spieler im Small Blind immer die erste Karte. Beide Spieler werden in diesen Positionen, ebenso wie der oben erwähnte Button, auch „der Big Blind" und „der Small Blind" genannt.

Sollten noch Fragen offen sein, dann besuche das Forum von PokerStars School.

X Informationen zu Cookies

Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.