PokerStars Homepage
SCOOP 2018 – ein Paradies für Exotenliebhaber
Bei der Spring Championship of Online Poker 2018 werden zahlreiche Pokervarianten gespielt. Darunter auch Exoten wie Badugi, Stud, Mixed Games, 5 Card Omaha oder Win the Button.

Bei der SCOOP 2018 auf PokerStars wird um $65 Millionen an garantierten Preisgeldern gespielt. Tipps und Tricks für die Auswahl einer eigenen Schedule haben wir bereits gegeben. In diesem Artikel schlagen wir dir noch ein paar Turniere vor. Das Ziel dabei ist, neue Varianten zu testen und das eigene Poker-Wissen noch mehr auszuweiten.
 
Kostenlose Turnier-Tickets zur SCOOP 2018

5-Card No-Limit Omaha – wenn PLO nicht genug Action gibt

SCOOP-23-L , Freitag 11. Mai
$5,50 5-Card NLO (6-Max, Turbo). $20K GTD


Omaha wird als das Action-Game bezeichnet. Jeder der schon einmal eine runde Pot-Limit Omaha spielte, wird dies bestätigen. Nun gibt es aber auch 5-Card Omaha. Fünf Hole Cards bedeutet, dass man nicht nur sechs Kombinationen sondern zehn Kombinationen von zwei Karten bilden kann. Dass obendrein das Ganze im No-Limit 6-Max Turbo-Format gespielt wird, schraubt den „Aggro-Faktor" gewaltig nach oben.

Tipp 1 – Aggressiv aber nicht verrückt

Mit dem Turbo-Format darfst du nicht auf die perfekte Hand warten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass du mit schlechten Händen versuchst, „billig" den Flop zu sehen. Spiele gute Hände, jedoch aggressiv. Eine Bet, statt ein Limp, ein Raise, statt ein Call. Scheue dich auch nicht davor, eine 3-Bet oder eine 4-Bet mit einem All-In zu beantworten, wenn du ein starkes Blatt auf der Hand hast. Omaha hat eine hohe Varianz, traue dich Risiken einzugehen.

Tipp 2 – keine dominierten Hände

Bei sechs Spielern am Tisch und fünf Hole Cards pro Person, ist mehr als die Hälfte aller Karten im Spiel. Kleine Paare machen kleine Sets oder treffen ein kleines Full House. Kleine Connectors treffen kleine Straßen und niedrige Suites Cards treffen kleine Flushes. Hohe Karten, die zusammenspielen, sind das Geheimnis.

8-Game – Langeweile kommt sicherlich nicht auf

SCOOP-24-L, Samstag 12. Mai
$22 8-Game, $40K GTD


Dieses Spiel ist ein bunter Mix aus acht verschiedenen Pokervarianten. Neben No-Limit Hold'em und Pot-Limit Omaha kommen die drei Stud Poker-Varianten, Limit Hold'em und 2-7 Triple Draw zum Einsatz.

Tipp 1 – kenne die Regeln

Es dauert Jahre ein Spiel zu beherrschen und deutlich mehr, alle acht Varianten zu meistern. Dennoch sind Mixed Games ein tolles Erlebnis und viele Spieler testen ein Turnier aus, um die Regeln zu lernen. Vor allem bei Seven Card Stud sind die Gegner oft unsicher, vor allem wenn die Varianten wechseln.

Tipp 2 – keine Experimente

Konzentriere dich auf deine stärksten Varianten und spiele dies besonders aggressiv. Dagegen solltest du bei Varianten, in denen du nicht ganz so sattelfest bist, konservativer spielen.

PLO Win The Button – Zucker auf den Erdbeeren

SCOOP-48-L, Freitag 18. Mai
$22 PLO (6-Max, Win the Button); $75K GTD


Pot-Limit Omaha ist eine beliebte Varianten und wohlbekannt. Dagegen darf das Win the Button-Format als Geheimtipp bezeichnet werden. Der Clou ist jedoch, die Kombination aus Beidem.

Tipp 1 – Extrawert erkennen

Der Spieler, der den Pot gewinnt, sitzt in der nächsten Runde am Button. Nicht nur vermeidet dieser Spieler die Blinds, er zwingt die Spieler hinter sich konservativer zu spielen und bekommt obendrein noch alle Informationen über die Spieler, die vor ihm reagieren. Diesen „Mehrwert", den ein Pot bringt, solltest du bei grenzwertigen Calls beachten.

Tipp 2 – Blind-Aggression

Sich aus der Blind-Position herauszuspielen ist entscheidend. Spieler in später Position werden viel öfter versuchen, die Blinds zu stehlen. Daher solltest du vor allem im Big Blind viel öfter verteidigen.

Badugi – Vier gewinnt

SCOOP-50-L, Freitag 18. Mai
$11 Badugi, $15K GTD


Badugi ist eine Lowball Poker-Variante. Ähnlich wie Deuce-to-Seven Triple Draw gibt es drei Tauschrunden. Der große Unterschied ist jedoch, dass mit nur vier Karten gespielt wird und es ein Hand Ranking gibt, welches gewöhnungsbedürftig ist.

Tipp 1 – lerne deine Hand zu lesen

Sieh dir die Badugi Regeln ganz genau an. Verstehe den Unterschied zwischen einem echten Badugi und einem 3-Karten Badugi. Verinnerliche auch, wann ein schlechter Badugi mit vier Karten, bessere Chancen hat, als ein guter Draw mit drei Karten.

Tipp 2 – Draws anspielen

Wenn du weniger Karten als dein Gegner getauscht hast, solltest du fast immer anspielen. Die Chancen sich zu verbessern sind nicht so hoch, wie in anderen Varianten. Auch wenn du deine Hand nicht verbessert hast, dein Gegner wird fast immer hinter dir liegen.

Progressive Knockout Zoom – werde zum Bounty Hunter

SCOOP-51-L, Freitag 18. Mai
$5,50 NLHE (3-Max, Progressive KO, Zoom, Turbo), $75K GTD


Ein weitere echter Action-Garant. Bei No-Limit Hold'em 3-Max Zoom Turbo muss man viele Hände spielen, durch das Progressive Knockout-Format ist man gezwungen, die Gegner rauszuwerfen und deren Kopfgeldprämie zu sammeln.

Tipp 1 – sei aggressiv

Du hast keine Zeit, auf die Monsterhände zu warten. Hinzu kommt der Faktor „Faulheit". Durch das Zoom-Format haben viele Spieler in den Blinds auf Fold geklickt und sehen sich bereits andere Karten an. Sichere dir diese Blinds. Jeder Chip ist wichtig, um einen großen Stack aufzubauen. Im Gegenzug bedeutet dies auch, dass du nicht den schnellen Fold nutzen und öfter die Blinds verteidigen solltest.

Tipp 2 – Short Stacks haben nichts zu verlieren

Die Varianz in solchen Turnieren ist enorm. Solltest du gezwungen sein, mit einem kleinen Stack zu spielen, dann gib Vollgas. Gehe auch mit marginalen Karten am Button all-in, beantworte einen Open Raise mit einem Shove, auch wenn du deine Karten an einem Tisch mit vielen Spielern wegwerfen würdest.

X Informationen zu Cookies

Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.