PokerStars Homepage
FLP: Fehler #2: Sich zu große Mühe zu geben, unberechenbar zu sein

In jedem Pokerspiel sollten Sie für Ihre Gegner unberechenbar sein. Wenn sich neun oder zehn Spieler am Tisch befinden, ist dies manchmal schwierig zu kontrollieren. Unberechenbar zu spielen bedeutet oftmals suboptimal zu spielen, insbesondere in früher Position. In Shorthanded-Spielen gibt es mehr Gelegenheiten, unberechenbar zu sein und dennoch korrekt zu spielen. Es gibt zwei bestimmte Positionen, in denen Sie preflop berechenbar spielen müssen: under-the-gun und im Small Blind.

Under-the-gun in einem Spiel mit fünf (oder mehr) Spielern

Sie sollten in dieser Situation vorhersehbar spielen. Zwei Nicht-Blind-Hände können noch agieren und es besteht eine gute Chance, dass zumindest einer von Ihnen eine Qualitätshand hat. In einem Shorthanded-Spiel schrecken die Blinds, wenn sie mitspielen, nicht vor einem Reraise zurück. Wie in einem Fullring-Spiel sollten Sie in Early Position nicht zu häufig ohne eine qualitativ hochwertige Starthand raisen. Es kostet einfach zu viel, in dieser Situation unberechenbar zu sein.

Small Blind

Nachdem es einen Raise gab, sollte der Small Blind in den meisten Fällen reraisen oder folden (siehe Fehler #11). Der Small Blind ist in einer zu schlechten Position, um sich darum zu kümmern, unberechenbar zu sein. Zu viele Hände aus der schlechtesten Position am Tisch heraus zu spielen kostet mehr als die Unberechenbarkeit wert ist.

 

X Informationen zu Cookies

Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.