PokerStars Homepage
FLP: Entwertet werden
Eines der schlimmsten Gefühle im Hold'em tritt dann auf, wenn eine Made Hand entwertet wird. Entwertet bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Sie bereits eine Made Hand haben, in der Sie beide Ihrer Holecards verwenden, aber der Turn oder River jemand anderem dieselbe oder eine bessere Hand gibt. Immer wenn mir das passiert, könnte ich innerlich heulen. Hier einige Beispiele, wie man entwertet werden kann:

1. Two Pair wird von einem höheren Paar auf dem Board entwertet

Ihre Hand:

Flop:

Turn:

River:
Sie haben Two Pair (Sechsen und Fünfen) gefloppt. Nachdem die sowohl auf dem Turn als auch auf dem River erschienen ist, besteht Ihre Fünfkartenhand aus und die in Ihrer Hand ist nutzlos. Ein Spieler mit einem Pocket-Paar Siebenen oder höher hat nun eine bessere Hand. Ein Spieler mit einer oder einer (mit einem oder höher), hat ein besseres Two Pair als Ihr Two Pair. Ein Spieler mit einer , die auf dem Flop noch kein Paar gebildet hat, hält nun Trips.


Letzte-Hand-Überraschung im Turnier
Als ich noch neu im Casino-Poker war, habe ich mich einmal in ein Hold'em-Turnier in Reno, Nevada, in einem Casino eingekauft, in dem ich noch nie zuvor gewesen war. Ich hatte den Turnierplan im Card Player Magazine gesehen und dachte, es würde Spaß machen, dort zu spielen. Das Turnier startete um 11:00 Uhr an einem Wochentag und kostete $10. Das Buy-in war zu diesem Zeitpunkt genau das Richtige für mich. Nach etwa einer Stunde war ich gut dabei, mit einer ordentlichen Chipposition. Plötzlich sagte der Dealer: „Es ist soweit", während er die Karten austeilte. Der erste Spieler schob all seine Chips in die Mitte und die nächsten beiden callten, indem sie selbst all-in gingen. Ich war erstaunt. Alle schoben ihre Chips so schnell in die Mitte, dass ich dachte, ich würde träumen. Ich schaute in meine Karten, sah off-suit und foldete. Der Spieler zu meiner Linken ging ebenfalls all-in und fragte mich: „Was tun Sie da?" Ich war verdutzt. Ich dachte, dass ich als Einziger Grund hätte, diese Frage zu stellen.
Wie sich herausstellte, war dies kein reguläres Turnier. Es sollte nur eine Stunde dauern, zu welchem Zeitpunkt derjenige mit den meisten Chips gewonnen hätte. Ich war schockiert und bestürzt, als ich das herausfand. Ich dachte, ich hätte aufgrund meiner Chipposition eine gute Chance gehabt, das Turnier zu gewinnen, aber am meisten war ich bestürzt darüber, dass ich mich nicht über die genauen Regeln informiert hatte, bevor ich mich hinsetzte. In den nächsten Stunden war ich ziemlich enttäuscht und schlecht gelaunt. Lassen Sie sich also meinen Fehler eine Lehre sein!

2. Ein Pocket-Paar wird durch zwei höhere Paare auf dem Board entwertet

Ihre Hand:

Flop:

Turn:

River:
Auf dem Flop haben Sie Two Pair (Vieren und Zweien). Auf dem River spielen Sie das Board, sodass Sie die schlechtestmögliche Hand haben, da jeder andere Spieler mit irgendeiner anderen Karte entweder ein besseres Two Pair, eine Straight oder einen höheren Kicker als eine hat.

3. Ein Flush, für den Sie beide Holecards verwenden, wird entwertet, nachdem eine weitere Flush-Karte auf dem Board gelandet ist

Ihre Hand:

Flop:

Turn:
Sie haben einen Flush gefloppt, indem Sie beide Ihrer Holecards verwenden. Mit dem vierten Kreuz auf dem Turn hat jeder mit einem Kreuz einen höheren Flush. Es sieht nicht fair aus, dass sie nur eine Karte zu verwenden brauchen, um ihre Hand zu machen, während Sie zwei Karten hernehmen müssen, aber das ist eben Hold´em und kein Omaha.

4. Eine Straight, für die beide Holecards verwendet werden ist in Gefahr, nachdem eine vierte Straight-Karte auf dem Board gelandet ist

Ihre Hand:

Flop:

Turn:
Sie haben eine Straight gefloppt, in der Sie beide Ihrer Holecards verwenden. Der Turn bringt eine vierte Straight-Karte auf das Board. Jeder Spieler mit einer hat nun dieselbe Hand wie Sie und jeder Spieler mit einer hat eine bessere Hand als Sie.

X Informationen zu Cookies

Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.