PokerStars Homepage
FLP - Anwendung: Hände lesen
Eine Hand zu lesen bedeutet, die beiden Holecards, die Ihr Gegner halten könnte, aufgrund der Board-Karten und der Aktionen des Spielers in dieser und in vorhergehenden Händen abzuleiten. Es ist schwierig, diese Fähigkeit ohne Erfahrung am Pokertisch zu erlernen. Erfahrung bringt Sie in Kontakt mit unterschiedlichen Situationen, sodass Sie diese in der Zukunft zufriedenstellender analysieren können. Erfahrung allein nützt jedoch nichts. Sie müssen in der Lage sein, über jede Situation kritisch nachzudenken und wissen, was relevant ist.
  • Im Artikel "Den Spieler lesen" werden zunächst einige grundlegende Einflussfaktoren auf das Lesen von Spielern wie die Position, die Subjektivität der Gedankengänge und die Höhe des Limits angesprochen.
  • Der Artikel "Hände auf dem Flop, Turn und River lesen" befasst sich mit dem Lesen von Händen in den unterschiedlichen Runden und in Abhängigkeit des Boards.
  • Im Artikel "Spezielle Blätter lesen" geht es schließlich darum, wie man Flushs und Flushdraws, beziehungsweise Straights und Straightdraws lesen kann.
  • Der abschließende Artikel "Nicht eingängig" behandelt schließlich einige Spezialfälle. Es werden Situationen vorgestellt, in denen der Spieler lieber die vermeintlich schwächere Hand halten wollen sollte, was auf den ersten Blick nicht eingängig erscheint, jedoch im Detail erläutert wird.

X Informationen zu Cookies

Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.